Band Filter

EMIN - More Amor

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EMIN
Title More Amor
Homepage EMIN
Label WARNER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Üblicherweise bekommen wir hier in Deutschland nicht so wahnsinnig viel von Musiker aus Aserbaidschan mit. Eine Gelegenheit ist der jährlich stattfindende Eurovision Song Contest, der 2011 vom aserbaidschanischen Gesangs-Duo ELL & NIKKI gewonnen wurde, weshalb der Wettbewerb im darauffolgenden Jahr in der Hauptstadt Baku ausgetragen wurde. Dort trat der in Baku geborene und in Moskau aufgewachsene EMIN als Showact auf, ein Millionärssohn, der in der Schweiz Business Management studiert hat und jetzt Vizepräsident der vom Vater gegründeten Crocus Group ist und zudem erfolgreich Musik macht. Das kommt Euch irgendwie bekannt vor? Kann sein, denn OLLI SCHULZ hat Emin Araz oğlu Ağalarov im Rahmen seiner Sendung „Schulz in the Box“ besucht, um mal zu schauen, wie ein Oligarch in Moskau so lebt.

Nun, bei EMIN ist alles eine Spur größer, pompöser und bombastischer, egal ob zuhause, im Job oder in seiner Musik. Er kann sich’s halt leisten und ganz offensichtlich stehen die Osteuropäer auch auf seine Pop-Mucke, mit der er problemlos zum sechsten Mitglied der BACKSTREET BOYS avancieren könnte. Sogar ein bisschen lateinamerikanisches Feuer á la RICKY MARTIN steckt in ihm, wie er mit dem leidenschaftlichen „Amor“ unter Beweis stellt. Für das Video zu dieser ersten Single gewann er die atemberaubende Miss Universe Olivia Culpo als Hauptdarstellerin, die wohl auch dafür gesorgt hat, dass der Clip bei YouTube über fünf Millionen Mal aufgerufen wurde. Jüngst wurde „Woman“ vom aktuellen Silberling „More Amor“ ausgekoppelt – diesmal eine Schmusenummer fürs Herz, die EMIN gemeinsam mit dem australischen Sänger und Songwriter CHARLY WILLIAMS performt. Natürlich gibt’s von diesem Track auch noch einen treibenden Dance-Track, denn bei dem 35-jährigen ist schließlich alles perfekt und wird an alles gedacht. Dafür sorgen auch die Songschreiber von Dee Town Entertainment und die UK-Hitmacher Paul Barry und Jamie Scott, der u.a. den ONE-DIRECTION-Hit „Story of My Life“ schrieb und wesentlichen Anteil an den Liedern auf „More Amor“ hatte, wenngleich EMIN auch Co-Autor bei den meisten ausnahmslos in New York geschriebenen und aufgenommenen Stücken war.

Seinen 2011er Longplayer „Wonder“ wählte BBC Radio 2 zum Album der Woche und im Mai 2014 wurde EMIN als erster aserbaidschanischer Künstler, der je einen World Music Award gewann, zum meistverkauften Künstler gekürt. Es läuft ziemlich gut bei dem Mann, der seiner Leidenschaft für Musik seit 2006 immerhin jetzt die siebte Platte widmet. Mit „More Amor“ will er jetzt auch im Westen richtig durchstarten und die nötige Mainstreamtauglichkeit bringt der durchgestylte Pop aus dem Hause EMIN auf jeden Fall mit.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu EMIN