Band Filter

ENCEPHALON - The Transhuman Condition

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ENCEPHALON
Title The Transhuman Condition
Homepage ENCEPHALON
Label DEPENDENT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.3/10 (4 Bewertungen)

Neues aus kanadischen Gefilden. Während die Westküste seit nunmehr drei Jahrzehnten zur Sperrspitze der elektronischen Welt gehört, scheint auch der östliche Widerpart aus seinem Dornröschenschlaf erwacht zu sein. Toronto hat mit FRACTURED den Start gegeben, nun kommt auch aus der Hauptstadt Ottawa ein neues Projekt namens ENCEPHALON. Zwölf Tracks enthält das Debüt „The Transhuman Condition“, welches viele positive Aspekte, aber auch einige Schwachpunkte bietet.

Das Entwickeln von anspruchsvollen Soundstrukturen scheint im Gencode des typischen Kanadiers festgeschrieben zu sein, denn wie so viele Bands vor ihnen verstehen es auch ENCEPHALON mit Leichtigkeit, interessante und vielfältige Sounds zu entwickeln. Scheinbar mühelos, wie auf dem Titeltrack, werden Soundideen zu einem stimmigen Ganzen zusammengefügt. „Human Shield“ setzt auf schöne Synthesizer-Passagen und erinnert dabei teilweise ein wenig an schmutzige NINE INCH NAILS-Songs. Balladeske Ansätze zeigen hingegen „The Killing Horizon“ und „A lifetime of puppetry“, auch die manchmal bei anderen Bands etwas zu übertrieben eingesetzten Tranceelemente kommen auf „Mariana‘s Trench“ oder „Face First“ sehr fokussiert und stimmig herüber.

Kommen wir zu dem kleineren Schwachpunkt. Fast wirkt es auf mich so, dass die beiden Protagonisten Matt und Sam gelegentlich doch etwas zu viel unter einen Hut bringen wollten. Denn ein wenig fehlt mir der rote Faden und es ist schwer herauszufinden, wo man nun eigentlich musikalisch hinwill. Der eine wird es Vielseitigkeit nennen, aber auf mich wirkte etwas irritierend, dass die zwölf Tracks doch zu sehr zwischen den einzelnen Stilen hin- und herspringen und irgendwie zwischen DEPECHE MODE, FRACTURED und STROMKERN pendeln. Dennoch soll dieser Punkt meinen äußerst positiven Eindruck von ENCEPHALON und ihrem Debüt „The Transhuman Condition“ nicht zu sehr trüben, denn das hat dieses Album nicht verdient.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu ENCEPHALON