Band Filter

Request did not return a valid result

ENDSTILLE - Endstilles Reich

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ENDSTILLE
Title Endstilles Reich
Homepage ENDSTILLE
Label REGAIN RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.3/10 (3 Bewertungen)

Die norddeutschen Black Metaller von ENDSTILLE sind in den letzten Jahren zielgerichtet und unbeirrt ihren Weg gegangen. Als kleiner Nebeneffekt ist den Kielern mit „Navigator“ und den dazugehörigen Live-Shows der endgültige und verdiente Durchbruch gelungen. So wird man mittlerweile in einem Atemzug z.B. mit den großen MARDUK und anderen Szene-Ikonen aus Skandinavien genannt und wurde zudem noch von dem renommierten Label Regain Records unter Vertrag genommen.

Nun liegt es also an „Endstilles Reich“ diesen Status zu festigen und am besten sogar noch auszubauen. Ob letzteres gelingt, wird abzuwarten bleiben, da auch derart deftige Schwarzkittel-Kost einige Durchläufe zur Entfaltung benötigt, aber eines wird schon mit dem Opener „Among our glorious Existence“ sofort klar gestellt. ENDSTILLE haben nichts von ihrer Wucht verloren und machen auch 2007 keine Gefangenen. Mit einem markerschütternden Schrei wird hier in einem fetten Sound losgeballert, was wieder einmal beweist, welchen Druck man ohne Trigger-Drums und nur einer Gitarre erzeugen kann. Doch gleich beim ersten Titel bemerkt die deutliche Weiterentwicklung im Songwriting, welche sich durch das gesamt Album zieht. So lässt das nordische Quartett den Songs genug Raum, sich zu entfalten. Besonders in den eingeschobenen, fast epischen, Midtempo-Parts entsteht eine fiese und böse Atmosphäre, die deutlich macht, dass Geschwindigkeit nicht alles ist. Wobei diese natürlich auch auf „Endstilles Reich“ mehr als reichhaltig vorhanden ist. Insbesondere das druckvoll walzende und von den Gitarren etwas an IMMORTAL erinnernde „Vorwärts (Sturmangriff)“ stellt deutlich klar, dass ENDSTILLE ähnlich wie die Norweger mit ihren Alben wachsen. Dagegen stehen dann gnadenlose Dampfhammer der Marke „I am God“ oder das urtümliche „The One I hate“, die jeden old school-Fans glücklich… äh… diabolisch grinsen lassen werden. Als Abschluss darf dann natürlich ein „Endstille“ nicht fehlen. Diesmal in der „Realität“.

Gewachsen, gefestigt und vom Erfolg nicht niedergestreckt präsentieren ENDSTILLE mit „Endstilles Reich“ ein verdammt starkes, brachiales und vielseitiges Album, das für die Deutschen einen weiteren Schritt auf dem Weg nach ganz oben darstellt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ENDSTILLE - Weitere Rezensionen

Mehr zu ENDSTILLE