Band Filter

ENGELSSTAUB - Nachtwärts

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ENGELSSTAUB
Title Nachtwärts
Homepage ENGELSSTAUB
Label MUSIQUE INDÉPENDANTE NOIRE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Eins vorweg: Mit ihrem neuen Album haben ENGELSSTAUB auf jeden Fall schon mal den Preis für das schlechteste Cover des Jahres verdient. Professionelle Hilfe hätte hier sicher nicht ihren Zweck verfehlt. Aber es kommt ja auf die inneren Werte an. Den älteren Fans der Szene wie den historisch interessierten Neulingen ist der Name ENGELSSTAUB sicher noch ein Begriff. Mit Hymnen wie „Unholy“, „Fallen Angel“ oder „Victim of Love“ hat sich die Kasseler Formation unsterblich gemacht. Dann wurde es still im die Band. Nun liegt nach zwölf Jahren Pause das neue Album „Nachtwärts“ vor. Die Messlatte dafür liegt ziemlich hoch.

Der Opener „Carpe Noctem“ reißt einen dann auch nicht vom Hocker. Simpel gestrickter, esoterisch angehauchter ENIGMA-Beat untermalt mit deutschem, männlichen Sprechgesang der plakativen Sorte. Die nächsten drei Tracks klingen da schon erheblich besser. Mittelalterlicher Elektroniksound wie zu Hochzeiten von ENGELSSTAUB. Mit „Oneirodynios Activia“ mutiert das Trio dann zu Marianne & Michael des Darkwave. Ein übertrieben pathetischer männlicher Sprechgesang treibt einem förmlich die Runzeln auf die Stirn. Dafür hält das Album noch einige weitere Stücke parat. „An die grüne Fee“ und „Lullaby“ sind dann wieder ganz nett. Aber an alte Erfolge reichen ENGELSSTAUB nicht mehr ran. Dafür war die Pause dann wohl doch zu lang. Insgesamt ist das Werk sehr oberflächlich geraten. Schwulstige Texte, die vor allem bei den deutschen Liedern auffallen, und simpel gestrickte Soundstrukturen machen kein Meisterwerk, sondern sorgen gerade einmal für Mittelmaß.

Neben der normalen CD-Version gibt es auch eine auf 500 Exemplare limitierte Vinylauflage mit drei alternativen Versionen inklusive Album auf CD. Hardcore-Fans werden sicher daran Gefallen finden. Ansonsten können vielleicht auch Freunde seichter klassisch-elektronischer Musik wie QNTAL oder ILLUMINATE „Nachtwärts“ einiges abgewinnen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ENGELSSTAUB - Weitere Rezensionen

Mehr zu ENGELSSTAUB