Band Filter

ENTOMBED - Serpent Saints

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ENTOMBED
Title Serpent Saints
Homepage ENTOMBED
Label CANDLELIGHT RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Lange Jahre lebten die schwedischen Death ’N’ Roll Urgesteine von den Lorbeeren alter glorreicher Tage à la „Wolverine Blues“ und natürlich „Left hand Path“.

Bereits das eröffnende Titelstück lässt an die guten alten Zeiten zurückdenken. Wuchtig schleppender und basslastiger Einstieg mit atmosphärischen Melodien und dann eine Entwicklung hin zu einem mächtig groovenden Death ’N’ Roll-Hammer, bei dem die Riffs nur so fliegen und LG Petrov wieder zur Höchstform am Mikro aufröhrt. „Masters of Death“ lässt noch mal amtlich im Death Metal-Style die große Tour der schwedischen Veteranen UNLEASHED, DISMEMBER, GRAVE und eben ENTOMBED hochleben und verwurstet mal eben einige deutlich zu erkennende „Angel of Death“-Parts. Shouter Petrov überzeugt neben seiner bekannten Röhr-Stimme auch mit fiesen Keif-Einlagen. Klassischer Dampfhammer! So gibt es auf „Serpent Saints“ reihenweise typischen ENTOMBED-Stoff, der auch die alten Fans wieder mehr erfreuen dürfte. Herausragen kann dabei neben den erwähnten Titeln vor allem noch „In the Blood“, eine wuchtige Doom/ Death-Walze im Schlepptempo. Hier erzeugt die düstere Gitarrenarbeit eine schaurige Atmosphäre und LG präsentiert sich beim Röhren, Shouten und abartigen Growlen in der besten Form seit Jahren.

Ein amtliches Album, welches man in einem Rutsch durchhören kann und das ohne Frage in jede gut sortierte Death Metal-Sammlung gehört, aber die großen Highlights nicht erreichen kann. Und das auch gar nicht will… denn die neuen Songs geben vor allem Grund dazu, bald wieder live aufzutreten und dort werden die neuen Tracks auf jeden Fall für mindestens genau so soviel Alarm im Pit sorgen wie alle anderen ENTOMBED-Granaten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ENTOMBED - Weitere Rezensionen

Mehr zu ENTOMBED