Band Filter

ESTER POLY - Wet

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ESTER POLY
Title Wet
Homepage ESTER POLY
Label HUMMUS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Zürcherin Martina Berther (E-Bass & Gesang) und Béatrice Graf, Drummerin und Sängerin aus Genf, bilden seit 2013 das Duo ESTER POLY, das jetzt mit „Wet“ sein zweites Studioalbum rausbringt. Die Damen haben sich die Erweiterungen der Möglichkeiten des Tandems Bass-Schlagzeug auf die Fahnen geschrieben und spicken ihrer improvisierten Psych-Rock-Punk-New-Wave-Legierung mit unerwarteten Klängen und Einflüssen.

Gesungen wird auf Deutsch, Englisch und Französisch, die Texte sind durchaus sozialkritisch und befassen sich mit Themen wie Rassismus („Braun“), der weiblichen Lust („Smell of Female“, „Wet“), dem Wunsch nach Diversität („Respect My Speck“) oder auch der gehetzten Leistungsgesellschaft („Presses“, „DaDaDa“). Bei soviel Ersthaftigkeit bleibt schnell mal der Humor auf der Strecke – nicht so bei ESTER POLY, die mit „She’s Somewhere“ und dem technoiden Remix ihres 2017er Tracks „Pique Dame“ auf den Dancefloor bitten.

Mainstreamtauglich wird die Musik beiden Künstlerinnen dadurch zweifellos nicht. ESTER POLY sind in der Nische zuhause, wobei der Titeltrack „Wet“ zu den eingängigsten Nummern der Langrille zählt. Kaum ist man mit diesen Klangfarben warm geworden, kommt jedoch ein Track wie die verquere Interlude „Commandments Skit“ daher und wirft wieder alles über den Haufen. Wer jedoch bis hierhin durchgehalten hat und nicht gleich beim hektischen Opener „Respect My Speck“ das Handtuch geworfen hat, wird die bisweilen abseitigen Soundspielereien auf „Wet“ vermutlich großartig finden.

 

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu ESTER POLY