Band Filter

EVERGREY - The Dark Discovery (Special Edition)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EVERGREY
Title The Dark Discovery (Special Edition)
Homepage EVERGREY
Label INSIDE OUT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auf ihrem 97er-Debut „The Dark Discovery“ agierten EVERGREY noch entschieden roher, aber Toms Faible für groß angelegten Bombast war schon damals im Ansatz zu hören.

Gleich beim Opener „Blackened Dawn“ gibt es dezente Choreinschübe. Und schon auf dieser ersten Scheibe hatte man Andy LaRocque als Produzenten am Start, trotzdem ist der Sound recht dumpf geraten. Ohne Moos nix los halt. Aber gerade Tracks wie der Titeltrack markierten schon zu diesem frühen Karrierezeitpunkt einen sehr eigenständigen Sound, der sich kaum mit anderen Bands vergleichen lässt. Dark Progressive Power Metal. Über allem schwebt Toms unverwechselbarer Gesang, der gerade bei akustischen Songs wie „As Light is Our Darkness“ voll zum Tragen kommt. Natürlich ist hier noch nicht alles Gold, was glänzt. So schleichen sich z.B. mit „Beyond Salvation“ oder „Closed Eyes“ zwar gute, aber relativ unspektakuläre Tracks in die 47 Minuten ein. Mit „For every Tear that Falls“ gibt es aber auch eine feine Piano-Ballade, auf dem auch die spätere Frau von Tom ihre klasse Stimme zum Einsatz bringt, etwas, was leider viel zu selten auf einem EVERGREY-Album passiert! Vielleicht sollten die beiden einfach mal ein Soloalbum aufnehmen.

Insgesamt also ein Debüt, was zwar schon Großes erahnen ließ, aber noch keine Bäume ausriss.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EVERGREY - Weitere Rezensionen

Mehr zu EVERGREY