Band Filter

EXTREMA - Better Mad Than Dead (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EXTREMA
Title Better Mad Than Dead (Re-Release)
Homepage EXTREMA
Label SCARLET RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (1 Bewertungen)

Bei dieser 2001er-Scheibe der Italiener hielten modernere Sounds Einzug, was sich an dem KORN-lastigen Opener „Generation“ gleich mal festmachen lässt. Perotti singt mehr denn je und gethrasht wird nur rudimentär im Grundsound. Also eher moderner Thrash mit Nu-Zutaten.

Der Anstrich passt der Band nun so gar nicht, „Another Nite“ z.B. ist zwar schön gesungen und komponiert, hat aber mit den ursprünglichen EXTREMA nicht mehr so ganz viel zu tun. Hört sich an wie melodische HELMET! „All Around“ eifert gar LIMP BIZKIT (und KORN) nach. Damit stieß man alte Fans natürlich vor den Kopf und konnte nicht viel reißen. Zudem gehen alle Songs im Midtempo (maximal!) durch die Boxen. Wer die Band kennenlernen will, der sollte sich entweder die aktuelle Scheibe („Set the World on Fire“) reinziehen oder die ersten beiden! Für dieses Werk sollte man schon etwas open-minded sein und sich nicht nur im Thrash-Genre zu Hause fühlen. „Secrets´n´Lies“ geht dann mal etwas mehr in Richtung alte Tage. Auf die hat man sich ja mittlerweile zum Glück wieder besonnen!

Auch hier gibt es 3 Bonustracks. „Divin’“ ist dabei eine Thrash-Keule alter Machart, die wohl nicht zum Rest des Albums passte. Genau das sind aber EXTREMA! Auch der zweite Track „Release“ schlägt in diese Kerbe, gefallen besser wie die eigentliche Scheibe! Obendrauf gibt es noch eine Akustik-Version von „Another Nite“, 2007 eingespielt und sehr geil. Fans greifen zu, Neukunden checken die anderen Scheiben zuerst an!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EXTREMA - Weitere Rezensionen

Mehr zu EXTREMA