Band Filter

EXTREMA - The Seed of Foolishness

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EXTREMA
Title The Seed of Foolishness
Homepage EXTREMA
Label SCARLET RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die nach wie vor leider sträflich unbekannten Italo-Thrasher EXTREMA ballern auch auf ihrem 6. Longplayer einen ganz exquisiten Bangersound, den jeder Thrash-Fan kennen sollte! Seit über 25 Jahren zockt man derben Thrash Metal zwischen Tradition und Moderne, zwischen old METALLICA und PANTERA. Freilich mit eigener Note.

Das extrem fett losbratende „Between the Lines“ sollte jeden Bay Area-Thrasher umgehend im Dreieck bangen lassen! TESTAMENT lassen grüßen… Auch „The Politics“ gibt mächtig Gas, Melodie ist aber dennoch kein Fremdwort. „Pyre of Fire“ hingegen ist teilweise so was von PANTERA, aber dennoch mit einem ganz eigenen Refrain versehen und markiert schon den dritten Treffer. Die Jungs entwickeln mächtig Drive und machen ordentlich Druck, die amtliche Produktion tut ihr Übriges dazu und Fronter G.L.Perotti kann sowohl derbe shouten als auch clean singen. FORBIDDEN-artiges anybody? „Ending Prophecies“! Mit der geilen Halbballade „Bones“ rührt man gar in der großen Phase der Grunge-Suppe rum (speziell ALICE IN CHAINS!) und zeigt, welch ausgereiftes und abwechslungsreiches Songwriting man an den Tag legt – ohne auszuwimpen freilich. Was ein geiler Track! HIT! Mit dem Fettgroover „Again and Again“, der Abrissbirne „Deep Infection“, dem PANTERA-Roller „Sick and Tired“ und dem ruhig-akustischen Langtrack „A Moment of Truth“ donnert man zwar nicht ganz so granatig wie in der ersten Hälfte weiter, punktet aber dennoch amtlich.

Darf man auf keinen Fall verpassen diese geile Bande! EXTREMA, merken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EXTREMA - Weitere Rezensionen

Mehr zu EXTREMA