Band Filter

EXT!ZE - Hellelektrostar EP

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EXT!ZE
Title Hellelektrostar EP
Homepage EXT!ZE
Label TRISOL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.3/10 (7 Bewertungen)

Wie sagte schon Sergeant Murtaugh in „Lethal Weapon“ so passend: „Ich bin zu alt für diese Scheiße“. Womit ich natürlich nicht automatisch suggerieren will, dass ich die mir vorliegende „Hellektrostar EP“ unterirdisch schlecht finde, nur ab einem gewissen Alter ist es tatsächlich so, dass man nicht mehr wirklich jeden Trend „seiner“ Szene mitgehen will. Auf jeden Fall ist hier tatsächlich „100 Percent Pure Hellektro“ enthalten, nicht nur auf dem Silberling, auch das Cover zeigt vier archetypische Protagonisten, die Genregemäß dem „Alien vs. Predator“ Film entsprungen sein könnten und (beinahe ein Fall für den Tierschutzbund) die Innenseite des Covers ziert eine unglücklich aussehende Fledermaus. Nachvollziehbar unglücklich, schließlich wurde sie in einen giftgrünen Gummianzug gequetscht, sowie mit Leuchtstäben und Gasmaske bewaffnet.

Musikalisch bietet die EP dann wie zu Erwarten ordentlich Bumm-Bumm. Aufregend und innovativ ist wohl was anderes, aber dies soll sicherlich auch nicht die Intention dieser VÖ sein, so wird auf allen sechs Tracks ordentlich zum tanzen gehetzt: Der Beat ist hart, schnell, schweißtreibend und macht keine Gefangenen. Der Titeltrack „Hellektrostar“ ist gleich in drei Versionen enthalten, Remixe haben hier REAPER und die Labelkollegen NACHTMAHR hinzugesteuert, letztere toben sich dann auch ein weiteres Mal am Track „100% Pure Cocaine“ aus. Nicht gerade eine musikalische Offenbarung, aber für den Einsatz auf den Dancefloors der Szene wird’s definitiv reichen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EXT!ZE - Weitere Rezensionen

Mehr zu EXT!ZE