Band Filter

FACES OF MARCH - Confessions

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FACES OF MARCH
Title Confessions
Homepage FACES OF MARCH
Label KURFEW RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wenn im Beipackzettel NICKELBACK und EVANESCENCE als Geschmacksreferenzen genannt werden, dann passt da ja eine ganze Menge zwischen. FACES OF MARCH aus Miami zum Beispiel, die mit „Confessions“ ihr Debüt präsentieren.

Der Name EVANESCENCE fällt hier wohl, weil wir es mit Female-gefrontetem Powerrock zu tun haben. Sängerin Gia weiß dabei mit ihrem Organ durchaus zu überzeugen, wenngleich mit erdigerem Timbre und für meinen Geschmack nicht ganz soviel Charisma wie Amy Lee.
Zum Einstieg gibt es mit „Enough“ gleich reichlich Verve und Bombast, der mit „Drowning“ stromlinienförmig weitergeführt wird. Gia gibt sich mal kernig, auch schon mal lasziv, wie beim Single-verdächtigen, weil sehr eingängigen „Broken“. Es folgt mit „Too late“ eine schöne Pianoballade, die auf halber Strecke wunderbar an Fahrt gewinnt. „Turn around“ könnte wie die nächsten Stücke auch von DIE HAPPY stammen und damit sind wir auch schon beim Hauptkritikpunkt, denn trotz kraftstrotzendem Sound bewegt man sich auf sicheren Pfaden, geht kein Risiko ein und bleibt stets radiotauglich. Ein bisschen mehr Kontur und Würze hätte auf keinen Fall geschadet.

So bleibt es beim Fazit bei einer soliden Rockscheibe im oberen Mittelfeld, leicht und ohne große Neben- und Nachwirkungen zu konsumieren. Für ein Debüt mag das reichen, um in Erinnerung zu bleiben, braucht’s aber mehr.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FACES OF MARCH