Band Filter

FAIRYTALE ABUSE - Perversions of Angel VI

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FAIRYTALE ABUSE
Title Perversions of Angel VI
Homepage FAIRYTALE ABUSE
Label MASSACRE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Black/ Death/ Horror-Metal gibt es auf diesem zweiten Album des Dänen-Sechsers zu hören laut Info. Selten dämlicher Bandname für diese Musikrichtung. Dafür ist die Mucke umso geiler, tönt das Ganze doch wie eine Mischung aus MORBID ANGEL-Geschrote und DIMMU/ CRADLE/ IMMORTAL.

Blastrasereien wie der fulminante Opener „When One Bleeds“ tönen eingangs wie Sandoval-Commando und mutieren dann zu Midtempo-Bombast-Black Metal der fetten Sorte. Geile Mische, die mächtig Arsch tritt und auch den Raum für einiges an Dramatik und Theatralik lässt („Fall of the Icon“). Fronter Simon Rodgaard Pedersen muss sich hinter den gestandenen Kollegen der Zunft nicht verstecken und auch in Sachen Melodie fährt man gut mit, wie das getragenere „Vivid the Blood Ill-Natured“ beweist. OK, DIMMU an allen Ecken und Enden, aber sehr packend umgesetzt und somit besser als deren letztes Werk! „Lust Murder Theatre“ kann man zwar fast schon als Rip-Off bezeichnen, beschwört aber Düsternis herauf und ist einfach geil, Punkt!

Man merkt, dass die Band schon seit 10 Jahren aktiv ist, denn das Songwriting kommt vollends ausgereift aus den Speakern. Die 53 Minuten bieten keine Schwachstellen, der fette Sound ebenso wenig. Mit solch einem geilen Werk sollte in der melodic Black/ Death-Szene einiges zu reißen sein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FAIRYTALE ABUSE