Band Filter

FALL OF SERENITY - Royal Killing

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FALL OF SERENITY
Title Royal Killing
Homepage FALL OF SERENITY
Label METAL AGE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Also, um eines muss man sicher keine Sorgen machen: Um den Death Metal-Nachwuchs in deutschen Landen. Hier kommt schon die nächste Band: FALL OF SERENITY, die schon seit 97 ihr Unwesen treiben und es 2003 endlich geschafft haben einen Deal an Land zu ziehen…

Und das wurde auch Zeit. Denn diese Scheibe ist ein amtlicher Kracher geworden. Auf ihrem Full-Length-Debüt vereint der Fünfer so ziemlich alle Einflüsse extremen Metals aus Skandinavien. So sind mit dem Titelsong und „Falling Apart“ Black Metal Knaller à la DISSECTION am Start, wobei vor allem die Gitarrenläufe extrem an die nordische Schwarzheim-Fraktion erinnert. Dann geht bei „Mask of Hatred“ in die Thrash-Death Ecke Marke DEW-SCENTED und bei „Casting Shadows“ kommen THE HAUNTED zum Zuge. Beim Finisher „Demon-(Mon)Archy“ treten sogar klassische Metal-Einschläge mit 80er Gitarren und cleanen Vocals hervor. Aber der größte „Hit“ des Albums ist auch gleich der Opener. Mit „Thirst of Knowledge“ ist der komplett kurzhaarigen Combo ein wahrer Thrashcore-Hit im Stile von HEAVEN SHALL BURN oder NARZISS gelungen, der mit einem Video versehen sicherlich auf VIVAplus laufen würde, schon fast klassisch mit cleanen Gesangspassagen geschmückt wurde und mit einem richtig fetten Groove daher kommt.

Mit „Royal Killing“ ist FOS auf jeden Fall ein richtiger Leckerbissen der Mischung Schweden-Death/ Black mit modernem Thrash-Metal gelungen. Weiter so!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FALL OF SERENITY