Band Filter

Request did not return a valid result

FEINE SAHNE FISCHFILET - Bleiben oder gehen

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FEINE SAHNE FISCHFILET
Title Bleiben oder gehen
Homepage FEINE SAHNE FISCHFILET
Label AUDIOLITH
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
1.0/10 (1 Bewertungen)

Manchmal fragt man sich, wie kommen die auf diesen Namen? Und vor allem, wer sind diese fischigen Jungs? Begonnen haben die sechs Knaben als Schülerband im beschaulichen Mecklenburg-Vorpommern. Und wenn ich mich nicht falsch informiert habe, ist das die dritte Scheibe, die uns nun beglücken soll. Die Jungs haben laut eigenen Aussagen mit „Rumpelpunk mit Halbstarkengestus“ angefangen und dem aufmerksamen Hörer kommt unweigerlich die Frage auf „Warum machen die das denn immer noch?“. Auch wenn sich die Musiker davon distanzieren und behaupten: „Wir haben uns weiterentwickelt“, ist und bleibt es doch weiterhin Rappelzappelpunk.

Musikalisch begeistern mich nur die Bläser, was der Musik einen gewissen Ska-Charakter verleiht – auch wenn das in der Punk-Szene nichts wirklich Neues mehr ist. Insgesamt haben die (politisch sehr aktiven) Filets das Rad nicht neu erfunden, auch wenn sie sicherlich anderer Meinung sind. Textlich sind die Songs zwar nicht ganz so dusselig wie viele der aktuellen Mitstreiter, aber dennoch haftet ihnen irgendwie der „Schülerband-Mief“ an. Gesanglich sehr an der Grenze zum Ohrenschmerz werden hier Themen wie Liebe, Trennung und Freundschaft, ich nenne es mal, „aufgearbeitet“. Egal, ist eben Punkrock, da muss man auch nicht singen können. Eines muss man den Sahne Filets aber lassen: Sie haben einen fantastischen Werbetexter, der sich so wahnsinnig ins Zeug legt, dass es schade ist, dass diese Scheibe nicht das halten kann, was dort versprochen wird.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FEINE SAHNE FISCHFILET