Band Filter

FETTES BROT - Ich lass dich nicht los (Single)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FETTES BROT
Title Ich lass dich nicht los (Single)
Homepage FETTES BROT
Label FETTES BROT SCHALLPLATTEN
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Mit „Ich lass dich nicht los” veröffentlichen FETTES BROT die dritte Single ihres bislang erfolgreichsten Albums „Strom und Drang“ (Platz 3 der deutschen Album-Charts). Wie bei der ersten Auskopplung „Bettina zieh dir bitte etwas an“ mit MODESELEKTOR haben Dokter Renz, König Boris und Björn Beton sich erneut Unterstützung geholt – diesmal in der Person von PASCAL FINKENAUER, der auch schon der Nummer „An Tagen wie diesen“ seine Stimme geliehen hat.

Mit dem Punkchansonnier, der eine eigene Version der Single beisteuert, war es aber längst nicht getan; im Studio waren noch diverse Live-Kollegen mit von der Partie. Etwa Gitarrist Sven Waje, Bassist Arne Diedrichson, Trompeter Gunnar Kockjoy und Posaunist Sebastian, die allesamt geholfen haben, der Stalker-Ballade „Ich lass dich nicht los“ die nötige Tiefe zu geben. Eine weitere Variation stammt vom Hamburger DJ fArHoT, der beispielsweise auch einen Remix des FANTA 4-Songs „Einfach sein“ gemacht hat.

Neben drei Ausgaben therapeutischen Schizo-Souls gibt es natürlich auch noch eine brandneue B-Seite namens „Amsterdam“, bei der sich das Wimp Pop Songwriting von Dokter renz it dem Starkstrom Phunk von Arne Diedrichson kreuzt. Falsch verstandene Liebe ist offensichtlich zeitlos. FALCO hat es in den Achtzigern mit „Jeanny“ vorgemacht, jetzt präsentieren FETTES BROT die moderne Hip-Hop-Ausführung.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

FETTES BROT - Weitere Rezensionen

Mehr zu FETTES BROT