Band Filter

FJERNLYS - Beyond The Undulant Quiescence

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FJERNLYS
Title Beyond The Undulant Quiescence
Homepage FJERNLYS
Label LOKI FOUNDATION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Neben den Schaffensphasen von INADE findet Knut Enderlein auch immer wieder mal Zeit, sich seiner weiteren, deutlich organisch-songorientierteren musikalischen Ausdrucksform FJERNLYS zu widmen. Seit der 2007 veröffentlichten Mini LP „Within the Mind of Ghost” ist es insoweit zwar ruhig geworden, doch wird jetzt endlich der zweite Longplayer nachgelegt. Wieder mit dabei sind seine Frau “CKS” (Arrangements & Voice) sowie Johannes Riedel (CIRCULAR) an Viola und Gitarre.

Der Albumtitel „Beyond the undulant quiescence” besagt eigentlich schon alles, was die Klangmaterie bei FJERNLYS charakterlich ausmacht. Auf der Basis von wallenden, andächtigen Ambientschwaden, die mit elegisch anmutenden Melodien (oft erzeugt mittels einer Art Glockenspiel) verziert und teils auch mit dezent akzentuierten elektronischen Rhythmen unterlegt werden, entstehen meditativ einnehmende Songkonstrukte. Die entspannte Elektronica lässt Raum und Zeit verschwimmen und kreiert einen harmonischen Kosmos, an dessen Horizont als Höhepunkte der tonalen Reise das loungige „Constellation“ und das verträumte „Star´s Orbit“ aufsteigen (beide lediglich unterbrochen vom kraftvollen „Involution“). Diese werden – wie auch einige weitere Stücke – dabei mit sanft vorgetragenen, visionären Stimmen ergänzt, welche die greifbare Atmosphäre noch verdichten.

Da das Trio zudem mit wunderbaren Klangfarben arbeitet, ist ihr neues Werk bis zum letzten Ton ein Ohrenschmaus und FJERNLYS stehen damit wie ein Fels in der Brandung, an dem sich andere Acts aus diesem Bereich erstmal die Zähne ausbeißen können.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

FJERNLYS - Weitere Rezensionen

Mehr zu FJERNLYS