Band Filter

FLOTSAM & JETSAM - Ugly Noise

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FLOTSAM & JETSAM
Title Ugly Noise
Homepage FLOTSAM & JETSAM
Label METAL BLADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.3/10 (18 Bewertungen)

Die US-Thrasher der ersten Stunde (Gründung 1981!) werden bis in alle Ewigkeit an ihren ersten beiden Meisterwerken („Doomsday for the Deceiver“ 1986 und „No Place for Disgrace“1988) gemessen werden, daran ändert natürlich auch das 11.Album der Herren nichts. Der Vorgänger „The Cold“ war 2010 wieder ein Schritt in die richtige Richtung, den kann man mit „Ugly Noise“ nicht weiter gehen.

Man klingt eher wieder ein bisschen bieder und von Thrash Metal hört man hier leider kaum etwas. Sicher sind Tracks wie das simple „Gitty Up“ oder „Carry On“ schon recht flott, der tolle Titeltrack-Opener überzeugt und die Halbballade „Run and Hide“ zeigt die Klasse der Band auf, vor allem Sänger Eric A.K. kann nach wie vor alles, aber das wirkt alles mal wieder sehr gebremst und zurückhaltend. Zudem erinnert der furztrockene Sound eher an eine harte Alterna-Kapelle, denn an glorreichen Speed/ Thrash Metal. Damit steht „Ugly Noise“ in der Tradition der Bandeigenen 90er-Scheiben, die ja mit ihrem moderneren und entspannteren Sound nicht an die 80er-Bretter anknüpfen konnten. Meist rödelt man auch nur im Midtempo rum, da fehlt einfach der Speed. „To be Free“ geht mal fixer ab, das Solo ist grandios… in der Richtung würde man sich mehr Material wünschen von den Flots.

So bleibt ein gutes Werk, was in Anbetracht der eigenen Diskografie und des starken letzten Albums etwas zu mager ist. Nicht schwach, aber für einen Alt-Fan doch etwas enttäuschend.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

FLOTSAM & JETSAM - Weitere Rezensionen

Mehr zu FLOTSAM & JETSAM