Band Filter

FREI.WILD - Hart am Wind

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FREI.WILD
Title Hart am Wind
Homepage FREI.WILD
Label ROOKIES & KINGS
Veröffentlichung 23.10.2009
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.6/10 (18 Bewertungen)

Die vierköpfige Deutschrock-Band FREI.WILD aus Südtirol spielte nach ihrer Gründung 2001 bei Konzerten neben eigenen Songs zunächst bekanntlich ja auch Lieder z.B. der BÖHSEN ONKELZ oder von den DIMPLE MINDS und konnte gerade bei den ONKELZ Anhängern damit einigen Anklang finden. Auch die Wahl ihres Bandnamens wurde von den Frankfurter Vorbildern beeinflusst, da sie die Adjektive „frei“ und „wild“ mit diesen wunderbar in Verbindung bringen konnten. Inzwischen wandern FREI.WILD aber auf eigenen Pfaden und veröffentlichen mit „Hart am Wind“ bereits ihr sechstes Studioalbum. Das geschieht diesmal mit neuem Label im Rücken, da mit der alten Plattenfirma Differenzen auftraten, nachdem die Band bei einer Veranstaltung der Südtiroler Partei „Die Freiheitlichen“ auftreten wollte. Auch aufgrund des Drucks seitens des Managements verzichteten FREI.WILD jedoch auf einen Auftritt.

Das neue Album „Hart am Wind“ ist nun – quasi als Neustart – etwa zu 2/3 eine Best Of der vorangehenden Scheiben und enthält dazu neue, bislang unveröffentlichte Songs. Die älteren Lieder wurden allerdings neu eingespielt und erklingen mit frischer Produktion. Vom 2003 erschienenen Werk „Wenn die Sonne wieder lacht“ sind mit der Bandhymne „Frei.Wild“ und „Südtirol“ auch zwei sehr auffällige Stücke darunter. „Frei.Wild“ ist eine sehr pathetische Nummer, in dieser Hinsicht steht die Formation ihren Idolen also in nichts nach. Dies wird durch Textzeilen wie „Wir sind die Band, die heut noch keiner kennt… ihr werdet es schon sehn, auf welch´ großen Bühnen wir in kurzer Zeit schon stehn“ deutlich und zeigt das Selbstbewusstsein der Musiker auf. Ebenso im Refrain: „Ja wir sind frei und wild, wir sind Frei.Wild, was den Durst nach Rock in deinen Ohren stillt“. In „Südtirol“ stellt die Band ihre Heimatverbundenheit hymnenartig dar und beschreibt die Schönheit der Gegend. Bei manchen Strophen und vor allem dem Refrain könnte man rechte Tendenzen zumindest vermuten, vor dem geschichtlichen Hintergrund von Südtirols Autonomie relativieren sich Textzeilen wie „Südtirol, wir tragen deine Fahne, denn du bist das schönste Land der Welt, Südtirol, sind stolze Söhne von dir, unser Heimatland, wir geben dich nie mehr her. Südtirol, deinen Brüdern entrissen, schreit es hinaus, lasst es alle wissen, Südtirol, du bist noch nicht verlorn, in der Hölle sollen deine Feinde schmorn“ allerdings.

Ergänzend dazu passt das bereits auf dem 2006er Album „Mitten ins Herz“ veröffentlichte Stück „Land der Vollidioten“, in dem die Band wieder ihre Heimatverbundenheit deutlich macht, sich aber auch deutlich von Rechts- und Linksextremismus distanziert und die vorschnelle Einordnung in eine politische Ecke kritisiert. Die Band hat in Interviews schon öfter darauf Wert gelegt, als unpolitisch angesehen zu werden. So heißt es im Lied auch „Das ist das Land der Vollidioten, die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat. Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten, wir sind einfach gleich wie Ihr“ oder in Anlehnung an „Der Mussolini“ von DAF „Wir tanzen keinen Adolf Hitler, tanzen keinen Mussolini, keinen Berlusconi und schon gar nicht diesen Fini. Keinen Marx und Engels, auf Bush und Hussein wird geschissen, also redet jemand anders ins Gewissen“.

Die meisten FREI.WILD Songs rocken gut los, haben eingängige Texte und zeigen sich party-tauglich. Zwischendurch bleibt aber immer mal wieder auch Platz für beschaulichere Töne. Neue Sachen wie die straighten „Niemand“ und „Unterwegs“ oder das balladesk-melancholische „Stück für Stück“ fügen sich bestens ein und lassen eine gute musikalische Weiterentwicklung der Band im Laufe der Jahre erkennen. FREI.WILD wollen also endlich richtig durchstarten und haben mit „Hart am Wind“ das Fundament dafür gelegt, das natürlich auch neueren Fans einen guten Einstieg bietet. Die Band dürfte auch aus ihren Fehlern gelernt haben und sich in Zukunft nicht mehr in die Gefahr von Extremismus Vorwürfen begeben.

Es steht demnach auch nichts im Wege, der anstehenden Tour einen Besuch abzustatten, auf der – in Anlehnung an den Albumopener – sicher ordentlich Arsch getreten werden wird. Bis dahin lasst Euch von einer der drei „Hart am Wind“ Versionen unterhalten, sei es die normale Auflage (15 Lieder), eine limitierte Special Edition mit 19 Tracks oder für alle Wahnsinnigen die ultimative Fanbox mit Heckscheibenaufkleber, Fahne, Autogrammkarte und weiterem Schnickschnack.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Frei.Wild 'Hart am Wind' Tracklist
1. Das Land der Vollidioten Button MP3 bestellen
2. Immer Höher Hinaus
3. Arschtritt Button MP3 bestellen
4. Unterwegs Button MP3 bestellen
5. Halt deine Schnauze Button MP3 bestellen
6. Stück für Stück
7. Wahr oder gelogen
8. Freiheit Button MP3 bestellen
9. Daheim Button MP3 bestellen
10. Niemand Button MP3 bestellen
11. Weiter immer weiter Button MP3 bestellen
12. Südtirol
13. Eines Tages Button MP3 bestellen
14. Ich helf dir auf Button MP3 bestellen
15. Frei.Wild Button MP3 bestellen
16. Diesen Schuh musst du dir nicht anziehen Button MP3 bestellen
17. Irgendwer steht dir zur Seite Button MP3 bestellen
18. Gebt mir meine Pappe wieder
Frei.Wild 'Hart am Wind' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,75 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,23 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
FREI.WILD - Weitere Rezensionen

Mehr zu FREI.WILD