Band Filter

FREQUENCY - When Dream and Fate collide

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FREQUENCY
Title When Dream and Fate collide
Homepage FREQUENCY
Label SCARLET RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wieso muss eine geile schwedische Melodic-Kapelle ihre Scheibe auf dem Italo-Schwurbel-Label Scarlet veröffentlichen??? Nun gut, so typisch schwedisch klingen die Jungs auch nicht. Hier haben wir es eher mit EDGUY-Clones zu tun, vor allem Sänger Glenn Lauren tönt doch schwer nach Tobi, allerdings sogar noch einen Tick abwechslungsreicher! So kreucht er auch gerne mal in den tieferen Tonlagen rum.

Ansonsten lassen es FREQUENCY auch gerne mal krachen mit angethrashtem Riffing, verlieren jedoch nie den melodischen Faden und weisen gar fein ausgearbeitete Chorusse auf! Nachzuhören bei dem geilen Ohrwurm „Distant Light“. Ganz in der EDGUY/ MASTERPLAN-Liga spielt man noch nicht, das kann man von einem Debüt einer jungen Band ja auch nicht erwarten, aber sie sind schon nah dran. Und spielen zudem noch wesentlich unbekümmerter auf, wie der Doublebass-Kracher „Time“ beweist. HAMMERFALL kann man damit schon mal herrlich anpissen! Das genaue Geschwindigkeitsgegenteil ist der direkt folgende Titeltrack, der extrem langsam vor sich hinstampft. CANDLEMASS auf Power Metal sozusagen. Granatich dann der Thrasher „Facing Destiny“, der in seinem melodischen Mittelpart zeigt, welch feine Techniker hier an den Instrumenten hängen. Herrlich auch der harte Rausschmeißer „Dimension for the Weak“.

Ich befürchte allerdings, dass dieser sehr nette Tonträger etwas untergehen wird bei Scarlet, da diese nun mal nicht Nuclear Blast sind. Und dem letzten HAMMERFALL-Werk sind FREQUENCY auf jeden Fall ebenbürtig! Wer mal wieder einen bärenstarken Newcomer hören möchte, der sollte sich unbedingt diese Scheibe besorgen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FREQUENCY