Band Filter

FROST - Experiments in Mass Appeal

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FROST
Title Experiments in Mass Appeal
Homepage FROST
Label INSIDEOUT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Eine weitere Megastar-Progansammlung namens FROST lässt das zweite Album auf die Frickelkundschaft los, diesmal mit neuem Sänger: Declan Burke. Was der Band spürbar gut tat, zudem ist er auch ein hervorragender Gitarrist. Die Tracks sind allesamt etwas kürzer gehalten, lediglich der Titeltrackopener erreicht mit 8 Minuten Prog-Länge. Andere Bands, in denen die Bandmitglieder involviert sind, haben so klangvolle Namen wie IQ, ARENA, IT BITES, JADIS oder KINO. Da weis man schon, dass hier kein 08/15-Geschwurbel aus den Boxen kommt.

Voll ausgereifte Kompositionen mit solider Grundhärte neben zerbrechlichen ruhig-Passagen. Fette Stampfparts wie in „Welcome to Nowhere“ erinnern natürlich an DREAM THEATER, vermengt mit den Einflüssen aus den anderen Bands der Mitglieder. Das brettharte „Pocket Sun“ ist der Überhit der Scheibe, glänzt mit Ohrwurmqualitäten ebenso wie mit Extrem-Geprogge, rasanten Keyläufen und einer irren Dichte. Wahn, was die da trotz allen Bretterns für verquere Takte zocken und dennoch flüssig klingen! Doublebass inklusive. „Saline“ dagegen ist fast nur auf Klavier ausgerichtet, eine feine Ballade. „Dear Dead Days“ klingt wiederum völlig anders, futuristisch moderne Schnell-Sounds werden von einem Fullstop-Akustikbreak zerbröselt, nur um im geilen Refrain wieder Ohrwurmcharakter zu erreichen. Ganz großes Kino! Nach einem ganz kleinen Hänger mit „Falling Down“ und dem kurzen Intermezzo „You/ I“ bietet man am Ende mit dem Radiotauglichen „Toys“ noch einen großen Hit auf, der superstraight in 3 Minuten ins Ohr groovt und glatt für reichlich Airplay sorgen könnte!

Das ruhig beginnende und dann vertrackt erschallende „Wonderland“ beschließt dieses Meisterwerk ebenfalls brillant. Einen hidden Track hat man auch noch eingebaut, weshalb unterm Strich knapp 50 Minuten absolute Progabfahrt herauskommen, die Genrefans haben müssen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

FROST - Weitere Rezensionen

Mehr zu FROST