Band Filter

Request did not return a valid result

FROZEN PLASMA - Tanz die Revolution (Single)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FROZEN PLASMA
Title Tanz die Revolution (Single)
Homepage FROZEN PLASMA
Label INFACTED RECORDINGS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.5/10 (2 Bewertungen)

Nach fast zwei Jahren Funkstille um das Projekt FROZEN PLASMA nun ein neues Lebenszeichen in Form einer Single namens „Tanz die Revolution“. Seit 2005 existiert die Formation um Vasi Vallis und Felix Marc bereits, die sich nach Auflösung Vasis früherer Formation NAMNAMBULU während einer VNV NATION-Tour kennen lernten. Von Beginn an konnten beide jede Veröffentlichung als Erfolg verbuchen und eine große Anhängerschaft gewinnen. Beide waren allerdings in den letzten beiden Jahren nicht untätig und widmeten sich ihren eigenen Projekten. Bei Vasi ist das beispielsweise REAPER, bei Felix sein Soloprojekt und natürlich DIORAMA, wo er seit Jahren Bandmitglied ist.

Die brandneue Single „Tanz die Revolution“ enthält erstmalig einen deutschen Song und passend zur dessen Aussage ist das Design in knalligem Rot gehalten. Ungewöhnlicherweise enthält das Single-Booklet der auf 1.000 Stück limitierten Version den Songtext und ein paar Fotos. Schon nach den ersten Minuten wird klar, dass FROZEN PLASMA wieder ein Volltreffer gelungen ist. Die typischen Hitgarantien wie melodischer Sound, treibende Synthieklänge und eingängiger Refrain machen den Single-Mix von „Tanz die Revolution“ zum Ohrwurm. Jedoch kommt hier zum locker leichten Electropop auch noch ein Text, der eine Botschaft vermitteln soll, nämlich die Auseinandersetzung mit der heutigen Konsumgesellschaft. Der Aufruf zur Revolution, sich gegen diese und die Gleichgültigkeit der heutigen Jugend zu wehren, sich auf der Tanzfläche enthemmt seinen Empfindungen hinzugeben und seine gesellschaftliche Rolle gegen Individualität einzutauschen. Das alles versucht Vasis Text mit ganz viel Ironie und auf hohem Niveau zu vermitteln. Felix charismatischer und unverkennbarer Gesang tut sein Übriges und in dieser Kombination wird der Song wohl in jedem Club zum Tanzflächenfüller werden. Die B-Seite „Touching Ground“ ist dreimal vertreten und nicht minder stark. Als eine Art Einleitung kommt die „Preparation“-Version als knapp zweiminütiges, ruhiges Instrumentalstück daher. Erst die als „Prognosis“-Variante betitelte Fassung zeigt ihre wahre Schönheit mit Piano-Klängen und wunderbarem Gesang im Vordergrund. Der Song outet sich als typischer FROZEN PLASMA-Titel durch seinen besonders warmen und harmonischen Klang. Als weiterer Leckerbissen hat es der gesuchte und begehrte DJ Extended Remix von „Warmongers“ auf die Single geschafft, der vorher nur in Clubs zu hören war. Noch ein DJ Mix, diesmal von „Tanz die Revolution“ mit über 6 Minuten Länge, überzeugt mit mehr Bass und ist ohne Zweifel darauf ausgelegt, Menschen ausgelassen tanzen zu lassen. Den Ausklang des Silberlings bildet die Sentiment-Version von „Touching Ground“, die sehr sanft ohne Beats und Bass auskommt, sowie Stimme und Melodie hervorhebt.

Mit diesem Vorboten auf das im Frühjahr 2009 erscheinende Album, haben FROZEN PLASMA die Messlatte für sich und andere wieder einmal ein Stückchen höher legen können.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

FROZEN PLASMA - Weitere Rezensionen

Mehr zu FROZEN PLASMA