Band Filter

FRYMAN - Lebensspuren

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FRYMAN
Title Lebensspuren
Homepage FRYMAN
Label DA MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (15 Bewertungen)

Hinter dem Pop-Duo FRYMAN verbergen sich der namensgebende Erik Fryman (Gesang, Klavierinstrumente, Programmierungen, Wortwahl) und sein Kollege Dirk Schlag (Programmierungen, Klang, Gitarren, Chorgesang). Seit etwa drei Jahren arbeiten die beiden musikalisch zusammen; vor einem Jahr erzählte Erik Dirk erstmals von seiner Idee der „Lebensspuren“: einem Buch mit 14 Lebensgeschichten, die mit ebenso vielen Popsongs zu emotionalen Episoden verknüpft werden sollten.

Das Ergebnis dieser Überlegungen gibt’s jetzt auf einem Silberling, der irgendwo zwischen progressiver Kirchentagslyrik und PUR unterwegs ist. Der Opener „Vielleicht Monsignore“ beschäftigt sich mit priesterlichem Kindesmissbrauch, während sich „Alter Mann“ direkt an Gott wendet. Daneben werden soziale und gesellschaftliche Missstände („Apocalypso“, „Zeche 9“) angeprangert und natürlich ausgiebig allerlei Zwischenmenschlichem und der Liebe gefrönt. Die kann mal unerfüllt, mal nachdenklich und dann wieder überschwänglich sein. Auf jeden Fall wird sie in zuckrigen Pop verpackt, der ganz ohne Ecken und Kanten auskommt. Stattdessen kann’s wie beim finalen „Mach Dich auf den Weg“ schon mal schmachtenden Bombast geben, den zwar im Grunde niemand braucht, der eigentlich aber auch niemandem weh tut. Sieht man mal vom Videodreh zu „Vielleicht Monsignore“ ab, der in einer Klosterkirche stattfand und einigermaßen realitätsnah war, was wohl nicht zur Erheiterung aller Kirchenmänner beitrug.

Andere Geistliche wollen FRYMAN bereits für ihre Gotteshäuser buchen. Ich glaube, ich bin lieber mit NINA HAGEN in der Kirche und höre mir ihre Gospelinterpretationen an. Mir ist der FRYMAN-Sound einfach zu glatt und die inhaltsschweren Texte treffen schlicht und ergreifend nicht meinen Geschmack. Aber wer sich gern an die Zeiten in der Jugendschola erinnert, sollte sich die „Lebensspuren“ des mitteilungsbedürftigen Duos nicht entgehen lassen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FRYMAN