Band Filter

FUTURE USSES - The Existential Haunting

VN:F [1.9.22_1171]
Artist FUTURE USSES
Title The Existential Haunting
Homepage FUTURE USSES
Label PELAGIC RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

FUTURE USSES sind in Los Angeles beheimatet und „The Existential Haunting“ ist das Debüt von Sacha Dunable (Gitarre), Derek Donley (Drums) und Dan Wilburn (Bass). Musikalisch lässt sich die Band am besten zwischen Post Rock, Prog und Doom verorten. Auf Gesang verzichten die Herrschaften um Mr. Dunable, den der eine oder andere als Fronter der Prog-Metaller INTRONAUT kennen dürfte.

Ein gutes Quäntchen INTRONAUT steckt letztlich auch in FUTURE USSES, die letzten 15 Jahre in dieser Kapelle trägt Sacha mittlerweile womöglich in der DNA, allerdings präsentiert „The Existential Haunting“ eher betörende als mitreißende Klanglandschaften. So kann man sich im elfminütigen Opener „What Is Anything“ eher verlieren als dass er den Hörer gefangen nimmt. Das nachfolgende „Absolute Zero“ verfügt da über ein solideres Fundament, während „Make Flowers“ mit dissonantem Geschepper einfach nur an den Nerven zerrt und „Heavenly Superperson“ seltsam unbeteiligt bleibt. „Apocalypse When Convenient“ zeigt dann doch noch die gestalterischen Möglichkeiten der Band, ehe der Titeltrack „The Existential Haunting“ die Platte einigermaßen uninspiriert enden lässt.

Existenziell ist „The Existential Haunting“ eher nicht. Es gibt einige hörenswerte Momente, über die gesamten knapp 40 Minuten bleiben FUTURE USSES für meinen Geschmack jedoch zu uninspiriert.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu FUTURE USSES