Band Filter

Request did not return a valid result

GALLILEOUS - Ego Sum Censore Deuum

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GALLILEOUS
Title Ego Sum Censore Deuum
Homepage GALLILEOUS
Label FORESHADOW
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Diese polnische Bande, 1990 gegründet und nach 10 Jahren Pause 2006 wieder formiert, zockt mal keinen antichristlichen Death/ Black Metal, sondern schlürfenden Funeral Doom! Behandelt wird textlich Gallileo Gallilei, passend zum Bandnamen. Noch dazu in 3 Sprachen, das apokalyptische Intro würde auch als Einleitung zu einer Rede des Kirchenkritikers passen.

Oberdüster geht es dann auch mit „I´ll Revenge“ weiter, die sicken Krächzevocals erinnern eher an nordländische Black Metaller. Schon derbes, extrem zähflüssiges Zeug. Der siebte Song ist ebenfalls passend betitelt: „Inferno Doom“! Genau so hört sich das Ganze über 10 Songs an, allerdings auch auf Dauer recht einseitig. Zudem noch sehr mies und dumpf produziert. Da klingen ja MY DYING BRIDE noch fast fröhlich gegen! Sounds der Marke ABRUPTUM sollte man schon mögen, wenn man hier ein Ohr riskieren möchte. Das etwas flüssigere „Inferno Doom“ ist hörbarer, das darauf folgende „Anti Vaticano“ kann man gar auf der Page für lau runterladen, was Interessierte tun sollten.

Krasses Debüt, schwerverdaulich.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GALLILEOUS