Band Filter

GAMMA RAY - Master Of Confusion

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GAMMA RAY
Title Master Of Confusion
Homepage GAMMA RAY
Label EAR MUSIC/ EDEL
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.0/10 (3 Bewertungen)

Gerade erst erschien die Doppel-Livescheibe „Skeletons and Majesties“ und schon liegt der nächste Output der Herren um Kai Hansen vor. Da das Teil aber zum EP-Preis in die Läden kommt und fast eine Stunde Mucke enthält, kann man sich das durchaus gefallen lassen.

Enthalten sind 2 ganz neue Tracks, beides Uptemponummern, die den Spirit der 80er-HELLOWEEN-Phase weiter tragen und mit den GAMMA RAY-Trademarks verfeinern. „Empire of the Undead“ fegt sehr speedig los und ballert erfreulich oldschoolig, totale Rakete! Der Titeltrack mit typischer Hansen-Melodie dürfte umgehend zum Live-Knaller avancieren. Wenn die auf ihrem neuen Album, welches Ende 2013 endlich erscheinen soll, dieses Niveau halten sollten, dann kommt da was Großes! Dazu gesellen sich 2 Coverversionen („Death or Glory“ von HOLOCAUST und „Lost Angels“ von SWEET), die sehr gelungen sind. Um nicht in die Abzocker-Ecke zu geraten, spendiert man den Fans noch 6 Live-Tracks, mitgeschnitten in der Bochumer Zeche, welche sich zwar auf der Blu-Ray von „Skeletons and Majesties“ befinden, aber auf der Doppel-CD keinen Platz mehr fanden.

Tönt somit natürlich alles sehr amtlich und auf „Time to Break Free“ singt Mr. Kiske! Geiles Teil, das die Wartezeit bis zum Album toll verkürzt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

GAMMA RAY - Weitere Rezensionen

Mehr zu GAMMA RAY