Band Filter

GET THE SHOT - Merciless Destruction

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GET THE SHOT
Title Merciless Destruction
Homepage GET THE SHOT
Label USELESS PRIDE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

GET THE SHOT sind eine Hardcore-Kapelle aus Québec/Kanada, die seit 2009 ordentlich Lärm macht. „Merciless Destruction“ ist die vierte Langrille des Fünfers und der Titel Programm. Die Jungs zerlegen ohne jede Gnade wirklich alles und präsentieren sich so einmal mehr als Vorreiter eines extremen Hardcores, der dem wilden DIY-Ansatz treu bleibt.

Es herrscht bei den Kanadiern eine dystopische Endzeitstimmung, die musikalisch mit Death-Metal- und Beatdown-Elementen umgesetzt wurde. Songtitel wie „Ultimate Warfare“, „Seeds of Dissension“ und „Survival Denied“ zeichnen ein pessimistisches Bild einer Welt, in der Krieg, Zwietracht und Gewalt an der Tagesordnung sind und es kaum irgendeine Hoffnung gibt. Gottverlassen herrscht „Reign in Blasphemy“ und ist der „Diabolus Vobiscum“.  Die Menschheit ist „Blind To Peace“ und so folgt auf die „Bloodbather“ die „Divination of Doom“ und die „Season of The Damned II“.

Überraschungen haben die desillusionierten Brachialmucker auch im Gepäck, so schallt am Ende von Reign In Blasphemy“ kurz BLLY OCEANs „Love Really Hurts Without You“ aus den Boxen, allerdings wird dieser ‚Spuk‘ schnell von „Terminal Slaughter“ beendet. Übrigens vermutlich die experimentellste Nummer der Platte, denn hier wird die HC-Grundlage mit melodischen Parts und cleanen Vocals aufgepeppt. Nicht vergessen wollen wir zudem die thrashigen Schlagzeuggewitter und wechselnden Tempi. Auch ja, und mit „Diabolus Vobiscum“ holen GET THE SHOT den Leibhaftigen mit einer instrumentalen Interlude in unsere Mitte, die man in dieser getragenen Opulenz auch nicht unbedingt von der sonst so angepissten Rasselbande erwartet hätte. Aber da in jedem noch so harten Kerl auch ein irgendwie doch weicher Kern steckt, verabschieden sich die Hardcorer mit „Season of The Damned II“ mit etwas ruhigerem cleanen Gesang und  beinahe epischem Schwermetall.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GET THE SHOT