Band Filter

Request did not return a valid result

GILLA BRUJA - 6 Fingered Jesus

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GILLA BRUJA
Title 6 Fingered Jesus
Homepage GILLA BRUJA
Label RETRIBUTE RECORDS/ DAREDEVIL RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wer denkt bei dem Namen GILLA BRUJA nicht an eine glutäugige Spanierin, die einem des nachts alle Wünsche von den Lippen abliest? Aber Vorsicht, diese hier hat Krallen aus Stahl und zerfetzt einem beim Liebesspiel schon mal die Eingeweide. Und eigentlich kommt sie auch gar nicht aus dem Süden Europas, nein, sie stammt aus England. GILLA BRUJA wurde 1997 als Trio gegründet, um der Welt zu zeigen, dass auch auf der Insel wirklich blasphemische Mucke zelebriert werden kann. „Tooth and Nail“ war das Debüt, welches hierzulande kaum Beachtung fand. Das soll sich nun ändern, da Daredevil Records die ruhmreiche Aufgabe übernommen hat, die neue Scheibe 4 Monate nach VÖ auch in Deutschland unters Volk zu bringen.

Und das war sicher eine gute Entscheidung, wenngleich vor allem der Gesang einiges an guten Nerven abverlangt. Denn der fällt diametral zu den eigentlich recht groovigen Rhythmen aus. Shouter Paul („the wilda beast“) March brüllt wie ein Schwein auf dem Abort, hin und wieder ergänzt durch hysterisches Grunzen. Dabei scheinen die Texte doch recht interessant (und auf Droge entstanden) zu sein, allein die Bedeutung des CD-Titels erschließt sich mir leider nicht, es wird aber sicher keine christliche Lobeshymne sein… Musikalisch geht man variabler an die Sache heran. Da gibt es eine Mischung aus Hardcore, Grindcore und Nu Metal zu hören, die tempomäßig variabel ausfällt und beizeiten gut in die Beine geht. „Where low Life grows“, „Blood ties to Whisky“ (mit dezentem RAGING SPEEDHORN-Einschlag) und „A Season to wither“ seien hier genannt. Manchmal kommt einem das wie eine neuzeitliche Mischung aus BIOHAZARD und den RIGHTEOUS PIGS vor, recht lecker angerichtet.

Das Mainstream-Publikum wird mit so einer Scheibe kaum zu erreichen sein und genau das will man im Insellager wohl auch nicht, aber wer mal richtig Dampf ablassen will, hat hier ein geeignetes Ventil gefunden. Auch live soll GRILLA BRUJA eine bemerkenswerte Erfahrung sein, Deutschland wird sich im Oktober selbst ein Bild machen können, aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GILLA BRUJA