Band Filter

GINGER LEIGH - And The Hallucinations

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GINGER LEIGH
Title And The Hallucinations
Homepage GINGER LEIGH
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Das Gute am schreiben von Rezensionen ist, dass einem viele unbekannte Projekte auf dem Tisch landen, in die man sonst wahrscheinlich und meistens bedauerlicherweise nie reingehört hätte. GINGER LEIGH stammt aus Kalifornien und darauf beschränken sich meine Rechercheergebnisse auch schon fast. Mir ist nicht einmal klar, ob es sich dabei um eine Frau oder einen Mann handelt. Vorliegende CDr ist jedenfalls die zehnte Veröffentlichung seit 1998 und erscheint wie alle anderen auch in Eigenproduktion. Das könnte durchaus an der Musik selbst liegen.

Der Eröffnungstitel „AI-Ironman“ klingt irgendwie bekannt. Das liegt zweifellos am Gitarren-Riff von BLACK SABBATHs „Ironman“. Danach Alarmsirenen. Nächster Track eine Funk-Nummer. Lied 4 orientalisch. Nummer fünf ein sehr ruhiges Ambientstück. Ein psychedelisches Intermezzo. Dann mal wieder etwas industriallastiger. Und das gleiche wieder von vorne. Bei den insgesamt 17 Tracks weiß der Hörer nie, was ihn als nächstes erwartet. Die Wahl bleibt: Anhören oder Weiterdrücken. Ich musste anhören und irgendwann WOLLTE ich auch Anhören. GINGER LEIGH ist ein Paradebeispiel experimenteller Musik: keine wirklichen Songstrukturen, Verwendung von allen möglichen Klangstrukturen, selten Rhythmus, dafür monotone Passagen und anderes Abgefahrenes. Aufgrund der abwechslungsreichen Songauswahl dürfte für viele Hörer etwas dabei sein. Insgesamt ein interessantes Album, das es direkt auf der Homepage von GINGER LEIGH für 15 Dollar inkl. Versand zu kaufen gibt. Bei dem aktuellen Dollarkurs ein richtiges Schnäppchen. Vorheriges Reinhören ratsam, allerdings sehr schwierig, da keine Hörproben im Internet zu finden sind.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

GINGER LEIGH - Weitere Rezensionen

Mehr zu GINGER LEIGH