Band Filter

GOLDEN VOID - Berkana

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GOLDEN VOID
Title Berkana
Homepage GOLDEN VOID
Label THRILL JOCKEY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

GOLDEN VOID gelten als die neue Speerspitze der psychedelischen Musikszene in der kalifornischen Bay Area. Bereits seit Teenager-Tagen haben die Mitglieder Isaiah Mitchell (Gesang & Gitarre), Camilla Saufley-Mitchell (Keys & Gesang), Aaron Morgan (Bass) und Justin Pinkerton (Drums) in unterschiedlichen Konstellationen immer mal wieder zusammen gespielt. 2009 wurde aus dieser losen Verbundenheit GOLDEN VOID und ein selbstbetiteltes Debüt folgte. „Berkana“ ist der zweite Longplayer der Amis, die sich für ihre sieben Songs mit insgesamt rund 42 Minuten Spielzeit durchaus Zeit lassen.

Es wird nämlich ordentlich gegniedelt bei GOLDEN VOID. Das zeichnet sich schon beim stampfenden Opener „Burbank’s Dream“ ab und findet seinen großartigen Höhepunkt in „The Beacon“, nachdem zuvor „Silent Season“ für magische Seventies-Momente gesorgt und „Dervishing“ wahre Sound-Kaskaden ins Rennen geschickt hat. „Astral Plane“ präsentiert sich ähnlich opulent, jedoch mit deutlich reduziertem Tempo, was zunächst auch für „I’ve Been Down“ gilt, doch agiert der Vierer an dieser Stelle deutlich druckvoller – mein persönlicher Favorit. Auf der Zielgeraden setzen GOLDEN VOID (so heißt übrigens auch ein Song von HAWKWIND – keine Frage, dass wir es hier mit keinem Zufall zu tun haben) auf Slow Motion und eine psychedelische Breitseite, die auch ganz ohne bewusstseinserweiternde Drogen für einen amtliche Trip sorgt.

Wem die Instrumental-Psych-Stoner-Kapelle EARTHLESS bekannt ist, der kennt auch Isaiah Mitchell, der zweifellos ein begnadeter Gitarren-Virtuose ist. Die GOLDEN-VOID-Kollegen machen ihre Sache jedoch ebenfalls sehr gut und lassen mit ihrer Mucke die guten Traditionen der Sixties und Seventies wieder aufleben. Dabei wird nichts kopiert, sondern ein eigenständiger Sound gepflegt, der auch den Fans der frühen URIAH HEEP, des BLUE OYSTER CULTS, von IRAN BUTTERFLY und den bereits erwähnten HAWKWIND gefallen dürfte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GOLDEN VOID