Band Filter

GOOD OLD WAR - Broken Into Better Shape

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GOOD OLD WAR
Title Broken Into Better Shape
Homepage GOOD OLD WAR
Label NETTWERK
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Hinter GOOD OLD WAR stecken Keith Goodwin und Dan Schwartz aus Philadelphia. Früher gehörte zur Band auch noch der Drummer Tim Arnold, der sich jedoch während der Arbeiten zu „Broken Into Better Shape“ entschied, nach Atlanta zu ziehen, um sich um seine schwangere Verlobte zu kümmern. Also machten Keith (Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist) und Dan (Gitarrist, Songwriter und Harmoniesänger) mehr oder weniger allein weiter.

Die beiden experimentierten bei der Entwicklung der Songs für den aktuellen Silberling nämlich mit einem Haufen anderer Autoren und Produzenten herum. So entstand auch die beschwingte erste Single-Auskopplung „Tell Me What You Want From Me“, die auch das Album eröffnet. Die Nummer geht umgehend in Bein und Ohr und animiert zudem zum lautstarken Mitsingen, während das fragile „Fly Away“ leisere Töne anschlägt und „Never Gonna See Me Cry“ im Gute-Laune-Modus übernimmt. Der Titeltrack „Broken Into Better Shape” gefällt als reduziertes Singer-Songwriter-Stück, wohingegen sich das smoothe „Small World“ rhythmusbetont gibt und „Broken Record“ abermals für Schwung sorgt. Ein wenig dunkler mutet da das nachfolgende „One More Time“ an, ehe „“I’m The One“ unaufgeregt aus den Boxen schallt und „Dark Days“ erneut die nachdenkliche Seite des Duos zum Vorschein bringt. „Don’t Forget“ beschließt den hörenswerten Reigen schließlich mit einer kleinen akustischen Songperle.

GOOD OLD WAR verstehen es, auf „Broken into Better Shape“ Indie, Alternative, Pop und Akustik-Sounds zu einem stimmigen Ganzen zu verweben, der auch beim mehrmaligen Hören nicht langweilig wird, sondern immer neue Facetten offenbart. Kein Wunder, dass BRIAN FALLON die Jungs im April als Support mit nach Deutschland gebracht hat.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GOOD OLD WAR