Band Filter

GRAVES OF VALOR - Salarian Gate

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GRAVES OF VALOR
Title Salarian Gate
Homepage GRAVES OF VALOR
Label RELAPSE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Der Trend geht wieder in die klassische Richtung. Das ist seit Monaten schon bei den sogenannten Metalcore-Bands zu bemerken, welche mehr und mehr in Richtung purer Death Metal tendieren und auch GRAVES OF VALOR, die aus den Überresten von THROUGH THE EYES OF THE DEAD hervorgegangen sind, haben sich von dem „Core“-Schnippsel nun endgültig verabschiedet.

Vielmehr geht man ähnlich vor wie die Kollegen von z.B. JOB FOR A COWBOY und kombinieren brachialen Blast-Death mit einigen komplexen Drum-Strukturen und verfrickelten aber nie überladenen Lead-Attacken. Dazu lässt man ab und an donnernde Midtempo-Parts von der Kette, wobei die Brutalo-Ausrichtung im allgemeinen doch die Oberhand behält. So wird gekonnt für Abwechslung gesorgt und durch die kleinen, aber gut gesetzten Tempi-Wechsel der Monotonie einer reinen Baller-Platte gleich ein Riegel vorgeschoben. Alleine die abschließende Dampfwalze „No Gods left“ trumpft mit tonnenschweren Schlepp-Riffs, tief-growligen Vocals und verdammt düsterer Atmosphäre auf. Ein etwas überraschendes, wenn auch sehr gelungenes Ende für ein Album, welche sonst von Beginn weg ziemlich Druck macht.

Klar, man muss sich schon wirklich mit „Salarian Gate“ beschäftigt, ansonsten wird man von der immensen Wucht der Amis schnell überrollt und das wäre wirklich schade. Dieses Opus hat wirklich das Zeug dazu, GRAVES OF VALOR weiter in die Regionen von JOB FOR A COWBOY zu schieben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GRAVES OF VALOR