Band Filter

GREAT COLLAPSE - Holy War

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GREAT COLLAPSE
Title Holy War
Homepage GREAT COLLAPSE
Label END HITS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bei GREAT COLLAPSE haben wir es mit einer echten Punk-Supergroup zu tun, denn mit Tom Arnott (Gitarre – AT RISK, LOVE EQUALS DEATH) , Todd Hennig (Drums – DEATH BY STEREO, NATIONS AFIRE), Joe Saucedo (Bass – SET YOUR GOALS), Chris Chasse (Gitarre – RISE AGAINST) und Thomas Barnett (Gesang – STRIKE ANYWHERE) haben sich wahrlich ein paar Szene-Veteranen zusammengefunden, denen man bestimmt nicht mehr erklären muss, wie man ein explosives Punk-Gebräu köchelt.

Wobei es „köchelt“ nicht wirklich trifft, denn für das Debüt „Holy War“ haben GREAT COLLAPSE ganz offenkundig auf großer Flamme hantiert. Wie es sich gehört, geht’s ab dem eröffnenden „New Abolition“ mitsamt Stakkato-Drum-Intro straight nach vorn und diese Richtung wird auch nicht geändert – geschweige denn vom Gas gegangen! Im Mittelpunkt steht neben der flotten Mucke aber auch eindeutig die linksanarchistische Gesinnung der Musiker, die mit ihren Songs auch eine ganz klare Message gegen soziale Ungerechtigkeiten und Kriegstreiberei vertreten und für Einigkeit und ihre revolutionären Ideen werben. Im Falle von „Holy War“ geschieht dies allerbester Orange-Country-Manier, wozu eben kein kuscheliger Schmuserock zählt. Vielleicht werden GREAT COLLAPSE am Ende mit „One Year“  ein wenig versöhnlicher, auch der temporeiche Vorgänger „Origins of A Species“ zeigt sich einen Hauch weniger herausfordernd, wobei die Jungs ihre Streitbarkeit auch an dieser Stelle ganz sicher nicht verlieren.

Stattdessen laden GREAT COLLAPE ihre Hörer mit ihrem Erstling „Holy War“ ein, sich auf ihre Seite zu schlagen, die Faust zu recken und lauthals mitzusingen. Der Mix aus klassischem, melodischem Punk und politischem Hardcore bietet sich hierfür bestens an und so gießen die zwölf In-Your-Face-Tracks dann auch hochenergetisch Öl ins Feuer des politisch motivierten Punkrocks.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GREAT COLLAPSE