Band Filter

GURD - Bang!

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GURD
Title Bang!
Homepage GURD
Label DOCKYARD 1
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Schweizer Thrasher GURD beglücken die Banger-Gemeinde endlich mit ihrem 8. Studiowerk, passend „Bang!“ betitelt. Bereits 12 Jahre musiziert V.O. Pulver unter diesem Namen, alteingesessenen Feingeistern natürlich noch durch die kultigen POLTERGEIST bekannt, mit denen er bereits in den 80ern für kräftiges Thrashfutter sorgte. Und von eben jenen ist endlich mal wieder einer aufgetaucht: Andre Grieder singt auf der coolen SABBATH-Coverversion „Children of the Grave“!

Aber los geht’s erstmal wie gehabt Modernthrashig mit „The Grand Deception“ und der Groovebombe „Bang!“. Fans von MACHINE HEAD und PRONG bekommen hier allerfeinst auf die Glocke, zudem noch FETT produziert im eigenen Studio. Das sägende „Spirit of Rock“ erinnert mit seinem Midtempogemoshe eher wieder an die Frühwerke von GURD, wer erinnert sich nicht an das herrliche Cover von der 2. Scheibe „Addicted“, auf dem ein gewisser Herr Kühnemund seinen Schädel präsentierte… von hinten versteht sich! Im getrageneren „Black Money“ fährt man sogar ein richtig fein-melodisches Riff auf und V.O. singt sogar mal etwas melodisch! Da haben sich Dockyard1 ein weiteres geiles Pferd in den Stall geholt, die entwickeln sich ja in kürzester Zeit zu einem sehr interessanten Label! Hut ab! Leider wird bei den 12 Tracks in 51 Minuten relativ selten mal aufs Gaspedal getreten. „Wish“ ist zwar fixer, geht aber eher als Punkthrasher durch, was eher an INTEGRITY erinnert, denn an PANTERA. „Children of the Grave“ rollt natürlich etwas knackiger und Andre krächzt sogar etwas OZZY-Like, klasse Cover!

Dass V.O. doch noch Gas geben kann wie in alten POLTERGEIST-Tagen, beweist der rasend schnelle Rausschmeißer „The Storm“, der seinem Namen alle Ehre macht. Davon hätten ruhig ein, zwei mehr Tracks auf der Scheibe sein können, hätte der Abwechslung gut getan. So enthält der mittlere Teil von „Bang!“ auch ein paar „nur gute“ Tracks, die den herausragenden ersten 4 Granaten und den letzten 3 nicht ganz das Wasser reichen können. Trotzdem gehört diese Scheibe in jeden vernünftigen Thrash-Haushalt… BANG!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

GURD - Weitere Rezensionen

Mehr zu GURD