Band Filter

GUS G. - Brand New Revolution

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GUS G.
Title Brand New Revolution
Homepage GUS G.
Label CENTURY MEDIA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Dieser Mann braucht wahrlich keine große Vorstellung mehr, sondern ist bekanntlich einer der besten Metal-Gitarristen, die derzeit unterwegs sind. Sein großer Vorteil: Er ist in vielen Stilen zuhause und schafft es tatsächlich sein Können sowohl im Power Metal (FIREWIND), Death Metal (NIGHTRAGE) und natürlich als Rocker bei OZZY zu beweisen und vor allem auszuleben! Mit so einem Ruf ist es dem Griechen natürlich ein Leichtes, auch passende gesangliche Unterstützung für sein zweites Solo-Werk an den Start zu bringen.

So sorgt Jacob Bunton (LYNAM, ADLER) für den leicht glamig-rockigen Anstrich, den Gus G. mit fetten Riffs und verspielten Soli veredelt. Dem düsteren „What lies below“ verleiht dann Elize Ryd (AMARANTHE, KAMELOT) mit ihrer prägnanten Stimme noch mehr Tiefe, ehe Jeff Scott Soto (AXEL RUDI PELL, YNGWIE MALMSTEEN) bei „Behind those Eyes“ zeigt, wie eine Power-Ballade klingen muss! Vielseitigkeit, die es bei diesem musikalischen Cocktail braucht, beweist dann Mats Leven (CANDLEMASS, THERION), der mit dem rockigen „Come Hell Or High Water“ ein wahres Highlight setzt und mit „The Demon Inside“ auch das düster-theatralische Finale mit seiner packenden Stimme veredelt. Packend ist auch das gesamte „Brand New Revolution“ geworden. Natürlich extrem stark auftrumpfend durch die phänomenale Gitarrenarbeit, lässt Gus G. in seinen Songs genug Raum, dass sie die Gast-Sänger richtig in Szene setzen können. Vornehmlich im Hard Rock und Power-Metal platziert, vermisse ich auf dem zweiten Solo-Album des Saiten-Virtuosen allerdings seine Death Metal-Seite. So kann man bei dem furios eröffnenden Instrumental zwar einige fette Doublebass-Parts, fette Riffwände und mitreißende Soli, die perfekt zu ARCH ENEMY (bei denen Gus vor Jahren auch schon mal aushalf) passen würden, vernehmen. So richtig die Keule holt der Grieche allerdings auf „Brand New Revolution“ allerdings nicht raus. Dennoch ist das zweite Solo-Werk des Gitarren-Künstlers ein absolutes Muss für jeden Metal-Fan!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu GUS G.