Band Filter

GYZE - Black Bride

VN:F [1.9.22_1171]
Artist GYZE
Title Black Bride
Homepage GYZE
Label CORONER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Immer mal wieder bringt Japan interessante Bands hervor. Eine davon war sicher SUICIDE HEAVEN, die sich nach ihrem Umzug von Sapporo nach Tokio in GYZE umbenannten und ihr Debüt „Fascinating Violence“ auch bei uns an den Start brachten. Nun folgt „Black Bride“ und die Japaner geben weiterhin Vollgas!

Ähnlich wie ihre Kollegen von BLOOD STAINED CHILD orientiert sich das Trio am melodischen Death Metal aus Skandinavien, geht da allerdings eine Ecke erdiger und direkter zur Sache als ihre oben erwähnten Landsleute. So hört man auf „Black Bride“ deutlich den Einfluss von Bands wie frühen IN FLAMES und besonders CHILDREN OF BODOM und ARCH ENEMY heraus. So weiß Gitarrist/ Sänger Ryoji mit reihenweise furiosen Soli und Riffspielereien zu imponieren, die phasenweise allerdings schon fast zu ausufernd daherkommen. Dazu kann der Fronter mit packenden Screams und gekonnten cleanen Vocals punkten. Froh eine Band, die solch einen fähigen Frontmann ihr eigen nennt! Aber auch die beiden Mitstreiter Shuji (Drums) und Aruta (Bass) stehen dem durchweg hohen Niveau in nichts nach und überzeugen durch variantenreiches und komplexes Spiel, welches aber dem Bandchef nie die Show stiehlt. Erzielt der Dampfkessel mit „Satanic Loop“ dann sein Brutalo- bzw. ja fast Noize-Highlight, überrascht das folgende „Nanohana“ mit einem Duell von Lead-Gitarre und Streichern. „Asuhenohikari“ nimmt dann zum Ende ein wenig Dampf raus, was bei GYZE bedeutet, dass nach ordentlich Keule auch mal akustische Gitarren und sphärische Keys für Atmosphäre sorgen.

Spielerisch sind GYZE wirklich on Top of the Game und mit Ettore Rigotti (DISARMONIA MUNDI) hat man sich, obwohl Italiener, einen wahren Spezi für diesen Sound an Bord geholt. Alleine durch den hohen Vollgas-Anteil wird „Black Bride“ über die Spielzeit doch etwas langatmig!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

GYZE - Weitere Rezensionen

Mehr zu GYZE