Band Filter

HASSLIEBE - Niemandsland

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HASSLIEBE
Title Niemandsland
Homepage HASSLIEBE
Label SÜDPOL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (22 Bewertungen)

HASSLIEBE – das klingt für mich schon mal etwas verworren. Was keinesfalls negativ gemeint ist, sondern eher Neugierde weckt. Nach den ersten Klängen aus der Box wird die Sache jedenfalls nicht klarer – eine Mischung aus METALLICA, den TOTEN HOSEN und ein Hauch BÖHSE ONKELZ. Letzteres zumindest stimmlich. Auf jeden Fall strömt Spaß am Rock durch den Raum. Obwohl es keine Live-CD ist, wird eines sofort deutlich: Für die Bühne sind HASSLIEBE gemacht und jeder Ton spiegelt das wider.

Tänzelnde Melodien mischen sich mit Metal Punk. Klingt irgendwie gewagt, funktioniert aber wirklich gut. Deutsche Texte, eingängige Refrains, die sich ein wenig Richtung Pop-Metal, wenn es so etwas geben würde, schieben. Auf jeden Fall irgendwie was Neues, durchaus Positives. Textlich geht es um gesellschaftskritische Themen, genauso wie um „schöne Tage auf grünen Wiesen“. Eine gesunde Mischung und Sarkasmus kommt auch das ein oder andere Mal um die Ecke.

Mit diesem 12-Song starken Debütalbum haben die drei Jungs aus Bayern definitiv alles richtig gemacht. Auch wenn ich eigentlich kein Fan der härteren Klänge bin, überzeugen dennoch Melodien, Gitarrenriffs und vor allem Dramatik und Kraft, die von jedem Song ausgehen. Frei von Schnulz und Scheinwelt, ohne eine Spur von Kommerz. Wer sich auf den Weg ins „Niemandsland“ begibt, wird mit Sicherheit dort bleiben. Unterm Strich eine sehr gelungene Scheibe!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu HASSLIEBE