Band Filter

HEARTSCORE - Sculptures

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HEARTSCORE
Title Sculptures
Homepage HEARTSCORE
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ein typischer Fall von Etikettenschwindel: “Mit Olli von den U-Bahn Kontrolleuren in tiefgefrorenen Frauenkleidern” steht auf dem Aufkleber auf der Hülle dieser CD und im Booklet präsentiert man sich als Duo, doch ist HEARTSCORE das Werk und die Vision eines einzigen Mannes: Dirk Radloff.

Der Kontrast könnte nicht größer sein: Schelmisch lächelt der bereits genannte Oliver Hartstack vom Passfoto, während Radloff sich in der Pose des kühlen Künstlers gefällt. Ganz frei von Prätentionen ist Sculptures nicht, handelt es sich bei den Songtexten um Gedichte amerikanischer Lyriker, doch wer die Augen schließt wird dies gar nicht bemerken und stattdessen in einen seltsam verstörenden Musikkosmos eintauchen. Dessen Basis bildet rhythmisch vertrackter Indie-Rock, der um Elemente aus Blues, Gothic und den 70’ern angereichert wird sowie um die (Begleit-)Vocals von Olli, der zwar nicht singt wie ein U-Bahn Kontrolleur, aber ganz so, als trage er ein tiefgefrorenes Frauenkleid. In fast jedem Stück gibt es ein Solo von Radloff, dessen prägnante und manchmal schneidende Stimme tiefe Risse in die Textur der Musik reißt, die dann von seiner Gitarre wieder geflickt werden. Und mit „The saddest Noise, the sweetest Noise“ ist dann auch noch ein mitreißender, ganz großer Song auf dem Album. Und so entpuppt sich auch das Presseinfo, das von Klassik und Notenpapier, von Opernchören und Literatur faselt, als Verdrehung der Tatsachen: HEARTSCORE stehen den leider viel zu früh aufgelösten Belly näher als Richard Wagner und wenn man mal ganz ehrlich ist, ist das wohl auch besser so. Denn Einiges hier berührt einen auf eine eigenartig-intime, aber tiefe Weise.

Die wahre Essenz von Sculptures erkennt man, wenn man die schweren Steine des Booklets umwälzt und das grobkörnige Schwarz-Weiß-Bild einer Gitarre freilegt, daneben die Worte: „The blue bayou’s a pool of fire and I saw the sun go down, down, down, lord, I saw the sun go down!“.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

HEARTSCORE - Weitere Rezensionen

Mehr zu HEARTSCORE