Band Filter

HEIMATAERDE - Gottgleich

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HEIMATAERDE
Title Gottgleich
Homepage HEIMATAERDE
Label ZYX MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
3.6/10 (14 Bewertungen)

Der Rezensent „darf“ mit „Gottgleich“ etwas beurteilen, was im Grunde genommen zwar hohen Bekanntheitswert besitzt, aber von vielen Leuten aufgrund der Mittelalter-Elemente auch abgelehnt wird, ja ich spreche von HEIMATAERDE und deren neuestem Output. Ich bin zum Glück für alles offen, doch da der Schwerpunkt im Bereich Electro/ EBM liegt, muss ich die Veröffentlichung auch mit der entsprechenden Brille bewerten.

So ist und bleibt es im Grunde genommen Electro garniert mit vereinzelten Mittelalterinstrumenten, auch Gitarrenklänge sind nicht ganz unbedeutend, was mir aber fehlt, sind die prägnanten Songs, die hängen bleiben oder auch Erfolg auf der Tanzfläche haben könnten. Vielleicht liegt es eher an mir, und ich habe doch nicht das richtige Verständnis für diesen musikalischen Cocktail. Eins fällt mir aber vor allem auf, ich habe Probleme Ash(lar) zu hören bzw. zu verstehen, die Stimme ist ein wenig leise abgemischt und verliert sich inmitten der anderen Instrumente. Da ist der verwendete Hall auch nicht von großer Hilfe, ich kann mich gar nicht erinnern, dieses Problem auch bei seinen vorherigen Releases gehabt zu haben. Ich weiß zwar nicht warum, ab „Wacht auf“ wird dies plötzlich besser, und mit diesem Song wird es auch zum ersten Mal interessant, der noch ein paar Dubstep Elemente enthält, eine erfrischende und interessante Kombination, die ihn hörenswert macht. Danach folgen dann doch noch ein paar weitere „angenehme“ Stücke, die ihre Hörerschaft finden werden. „Tief in Dir“, Dein Opfer“ oder „Pilgerlied“ sind beispielsweise Tracks, die fast schon speziell auf den Diskobetrieb geschneidert worden zu sein scheinen, also recht gefällig und gelichförmig, wovon aber wenigstens das Letztgenannte sehr prägnant ist und in meinen Ohren glatt als Hit durchgehen könnte.

Wenn ein Konzept hinter diesem Werk steckt, dann verschwindet es ein wenig hinter dem Credo der Tanzbarkeit, wobei die instrumentellen oder auch langsamen Stücke deutlich mehr Raffinesse verbreiten. Aber alles in allem kann ich mich nicht richtig mit der CD anfreunden, klanglich als auch vom Niveau hätte ich mehr erwartet. Nein, schlecht ist „Gottgleich“ nicht, aber man kennt besseres Material von HEIMATAERDE und so bin ich bis heute nicht richtig angefixt von dem Projekt. Schade, ist wohl wie in einer Beziehung, wo ein Partner zu der Erkenntnis reift: „Nein, es liegt nicht an Dir, sondern an mir“.

1 Kommentar

  1. Dr.Doom sagt:

    Deien Kritik trifft vollkommen zu, also wie ich es auch empfand, hab sie auch in meinem Forum verlinkt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

HEIMATAERDE - Weitere Rezensionen

Mehr zu HEIMATAERDE