Band Filter

HEIMSTATT YIPOTASH - Perpetual Beta

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HEIMSTATT YIPOTASH
Title Perpetual Beta
Homepage HEIMSTATT YIPOTASH
Label HANDS PRODUCTIONS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (9 Bewertungen)

Schräge Sounds irgendwo zwischen Industrial und experimentellem Sessionfeeling erwartet den Hörer auf der CD „Perpetual Beta“ der Hands-Formation HEIMSTATT YIPOTASH.

Der Titeltrack, der als Opener und Endstück fungiert, zaubert gleich schräge, zerfrickelte Sounds aus den Boxen. Beim Opener eher noch fragmentarisch, türmen sich die Collagen beim Endstück mit schnellen Drumeffekten zu einem rund sechsminütigen Stück auf. Im weiteren Verlauf springt Die VÖ einerseits zwischen beatlastigen Industrialbrettern Marke „Sharing Solar Ressources“ oder „Google ate my Startup“, absolut schrägen Songs mit noch schrägeren Samples („Mühsal der Kosmonautenkrankheit“) und überraschend ruhigen Titeln, wie z.B. „Lituya Bay“, hin und her. Im Mittelteil, beginnend mit „Luminous Dashboard“, können wir furztrockene analoge Drumeffekte hören, welche sich bei „You look so orsay“ und „Dresden“ zu teilweisem Drum n Bass entwickeln. „Mirrow x32“ zeigt, dass auch vor Samples aus US-Pornofilmen nicht halt gemacht wird und „Strange Kinds of Communication“ scheint noch mal alles in eine Komposition zu packen, was wir schon von „PB“ gewohnt sind.

Sehr obskur und schräg das ganze, aber für die ungewöhnlichen Tracknamen und den Ideenreichtum auf „Perpetual Beta“ gibt es ein Lob.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

HEIMSTATT YIPOTASH - Weitere Rezensionen

Mehr zu HEIMSTATT YIPOTASH