Band Filter

HEIMSTATT YIPOTASH - Urban Night Motifs

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HEIMSTATT YIPOTASH
Title Urban Night Motifs
Homepage HEIMSTATT YIPOTASH
Label HANDS PRODUCTIONS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (55 Bewertungen)

Es ist schon scheiße, wenn man eine CD besprechen soll und bereits bei Track Nummer zwei so fest hängt, dass eigentlich alles zu spät ist. Das neue Album von HEIMSTATT YIPOTASH grooved wie Hölle. Besagtes Lied ist „Get Lost“, das mit seinem Rhythm n Noise-meets-Mr. Oizo-Flair schon auf diversen Live-Konzerten spastische Zuckungen im Publikum hervorgerufen hat. Yeah.

„Urban Night Motifs“ ist ihr mittlerweile fünfter Longplayer und der dritte, der bei Hands Productions verlegt wird. Hinzu kommen noch Splitveröffentlichungen mit KLIMA oder TAKHTAHK sowie einige Nebenprojekte (S?X ONLY, YIPOTASH). Erstmals aufmerksam auf die beiden Spezis aus dem Osten wurde ich durch den netten Tipp, mir einmal die Interpretation des KRAFTWERK-Klassikers „Radioaktivität“ (zu finden auf „Storegga Effect“) zu Gemüte zu führen. Allein schon dieser Track hat mich restlos begeistert, das restliche Album tat sein übriges. Bei „Perpetual Beta“ rang ich dann mit meinen Gefühlen, da der Scheibe irgendetwas fehlte, um wirklich zu begeistern. Schon die „Landslide“-Webveröffentlichung stimmte mich wieder versöhnlich und „Urban Night Motifs“ setzt dem ganzen nun die Krönung auf.

16 pulsierende Rhytmus-Tracks, die neben Groove hin und wieder versteckte Melodien und abwechslungsreiche Twists und Turns aufweisen. Capiche? Die Stücke gehen nahtlos ineinander über und vermitteln zusammen mit dem treibenden Tempo und knackigem Mastering Konzertstimmung. Oft greift man einzelne Motive des vorherigen Stücks auf und baut so ein dichtes Klangnetz auf, welches das ganze Album zusammenschweißt und funktionieren lässt. Das Spektrum reicht von besagtem Mr. Oizo-Kapott-Sound („Get Lost“, „Breathe In, Freak Out“), über Breakbeats („Urban Night Motifs“), quasi-melodische Downtempo-Mitnick-Nummern („Well Oiled Crescent“) bis hin zu „fiesem“ Techno („Brick Boxed“). Tanzwütige Freunde elektronischer Klangerzeugung werden sich orgiastisch am schlicht gehaltenen Hands-Digipak reiben.

Wer HEIMSTATT YIPOTASH mal live im Wohnzimmer haben möchte, muss sich einfach „Urban Night Motifs“ zulegen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

HEIMSTATT YIPOTASH - Weitere Rezensionen

Mehr zu HEIMSTATT YIPOTASH