Band Filter

HELLVETO - Neoheresy

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HELLVETO
Title Neoheresy
Homepage HELLVETO
Label PULVERISED RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Eine wahre Veröffentlichungsflut haben die Karpaten-Blackies von HELLVETO in den letzten Jahren hervorgebracht. Dabei ist zwar eine Menge an ordentlichem Mittelalter-Black Metal mit schleppenden Riffings, Percussion, Folk-Einflüssen, röchelnd-schreiende Vocals und altertümlichen Sounds von Kämpfen und Hufgetrappel entstanden, aber wirklich mitreissende Songs konnte Mainman L.O.N.. nicht erschaffen. Siehe das aktuelle Werk „Neoheresy“: Da hilft auch das in der Mitte und mit ca. 3:30Min kürzeste Knüppel-Stück nicht, welches einen allenfalls mal kurz wach schüttelt. Die verwaschene Produktion und die für uns hier doch ziemlich unverständliche Sprache tragen nicht unbedingt dazu bei, Plus-Punkte zu erreichen.

Und abgesehen davon, dass die Scheibe an sich nicht besonders spannend ausgefallen ist, werfen die im Info-Sheet gedruckte Bio („Die unheilige Flamme der slavonischen Hellveto wird ewig brennen, im Namen unserer Tradition, unserer Religion und unserer vergessenen Götter. Hellveto überlebte und trotzte den Angriffen von Hebräern, sowie den Klagen und Boykottversuchen durch die linke Anarcho-Metal-Szene. Euer blinder Hass nährt meine Kraft! Fühlt die Angst in Eurem Kopf und den Atem der Wölfe in Eurem Nacken. Ein unendliches Heil! geht an all die Kameraden, die die unsterbliche Mission von Hellveto unterstützen.“) sowie die freundschaftliche Verbindung zu GRAVELAND und LORD WIND nicht wirklich ein gutes Licht auf den Herren L.O.N., was seine Gesinnung angeht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu HELLVETO