Band Filter

HELLYEAH - Band of Brothers

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HELLYEAH
Title Band of Brothers
Homepage HELLYEAH
Label ELEVEN SEVEN MUSIC/ EMI
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
3.7/10 (10 Bewertungen)

Boah, wieder so eine nervig gehypte All-Star-Truppe, die nur zu 2/3 (wenn überhaupt) hält, was 1. das Line-Up, 2. der ganze lachhafte Medien-Zirkus und abschliessend 3. das reißerische Info versprechen. Ok, klappern gehört wohl bei so ´nem Zeug zum Handwerk und verkauft bestimmt auch 2-3 Tausend CDs mehr… aber macht nun wirklich die Scheibe nicht erträglicher, als die 1000 anderen Durchschnitts-Combos des Genres, das man hier bedient.

Angefangen beim grausam klickernden Drum-Sound (Fans werden vom Vinnie Paul- Trademark-Sound reden…hahaha, sicher…) über den sowas nach PANTERA klingenden Gesamtsound… grausam. Als wenn der MUDVAYNE-Sänger in einer PANTERA-Coverband bis dato noch unbekannte Recording-Leftovers singen würde. Fühl mich wie im falschen Film, wenn ich die Scheibe höre… der Gesang passt für mich nicht zum Rest, da hätte man irgendeinen Anselmo-Kopisten bitten sollen, aber da hätte man ja nicht noch mehr Namedropping betreiben können… Ein Chad Gray (MUDVAYNE) zieht eben mehr Aufmerksamkeit als ein Nobody, der aber vielleicht stimmlich dieses Plagiat der ehemaligen Band des Drummers besser komplettiert hätte. Ich persönlich finde es leider nur extrem schade, dass die einzige Combo der Protagonisten, die ich mir als Klang-/ Kompositions-Vorbild hier gewünscht hätte, nämlich die brillianten NOTHINGFACE, sowas von non-existent sind im Gesamtsound… oder aber vom “wir wären gerne die neuen PANTERA”- Kleister erdrückt werden.

Nein, nein, nein… ich kann die Begeisterung nicht teilen und fühl mich nicht mal ansatzweise unterhalten. Handwerklich ´ne runde Sache, ab und an blitzt ´ne gute Idee auf, aber PANTERA hatten wir schon und das hier braucht keiner mehr. Sorry.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

HELLYEAH - Weitere Rezensionen

Mehr zu HELLYEAH