Band Filter

HOPESFALL - Magnetic North

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HOPESFALL
Title Magnetic North
Homepage HOPESFALL
Label TRUSTKILL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Die aus Charlotte, North Caroline stammenden HOPESFALL bieten auch auf ihrem dritten Werk einen feinen Mix aus Hardcore/ Nusound/ Emo und spacigen Sphärenpassagen. Das hört sich bei „Cubic Zirconias are Forever“ aber schon fast THE CURE-mäßig an! Dagegen kracht der Opener „Rx Contender the Pretender“ noch regelrecht, so anstrengend, wie der Titel vermuten lässt, klingt man aber auch. Hier passiert innerhalb eines Songs unheimlich viel, von kreischend über leidend bis zu normal singend hat Fronter Jay Forrest alles drauf. Insgesamt ist das auf die Dauer aber etwas anstrengend und ein schöner Track wie „Secondhand Surgery“ wird durch die ruhigeren Passagen einfach zu sehr in die Länge gezogen. Die härteren Ausbrüche wecken nur recht sporadisch auf, der Gesang von Jay dagegen ist echt klasse. So schleppt man sich wahrlich durch die 14 Songs und vermisst das Gewisse Aha-Erlebnis. Das recht fette „The Canon“ ist leider nur eine Minute lang, mehr in der Richtung hätte der Scheibe bestimmt nicht geschadet.

Freunde äußerst melancholischer Sounds finden hier noch am ehesten Zugang, mit gut einer Stunde Spielzeit ist „Magnetic North“ aber definitiv zu lang geraten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

HOPESFALL - Weitere Rezensionen

Mehr zu HOPESFALL