Band Filter

HOTEL BOSSA NOVA - Desordem & Progresso (Turbulence & Progress)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HOTEL BOSSA NOVA
Title Desordem & Progresso (Turbulence & Progress)
Homepage HOTEL BOSSA NOVA
Label ENJA RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Der Bandname lässt es schon erahnen: Im HOTEL BOSSA NOVA stehen lateinamerikanische Rhythmen auf dem Programm. Nun beschränkten sich Liza da Costa (Gesang), Tilmann Höhn (Gitarre), Alexander Sonntag (Kontrabass) und Wolfgang Stamm (Schlagzeug, Percussion) jedoch keineswegs auf Bossa Nova, sondern verfeinern den Sound zu ganz eigenen Fusion-Kreationen. Ganz so, wie man es von einer Jazz-Kapelle erwartet.

„Desordem & Progresso“ ist dabei schon das fünfte Album der 2005 gegründeten Formation aus Wiesbaden und überrascht im Vergleich zum eher balladesken Vorgänger „Na Meia Luz“, welches vornehmlich klassisch aufgebaute Songs rund um das weite Feld des Bossa Nova enthielt, mit bewundernswerter Abenteuerlust, bravourösen Tempovorstößen und wegweisendem Innovationsdrang. Seien es spontan im Studio entstandene Songminiaturen, seien es komplexe, stilübergreifende Kompositionen voller Leichtigkeit und Leidenschaft, HOTEL BOSSA NOVA zünden mit ihrem neuen Silberling ein Jazz-World-Music-Fusion-Feuerwerk der Extraklasse.

Ein Schmankerl für diejenigen, denen die berüchtigte teutonische Hüftsteifheit fremd ist und die stattdessen südländisches Temperament im Blut haben. Es darf zu „Desordem & Progresso“ (übersetzt: Turbulenz & Fortschritt) im Übrigen in gleichem Maße getanzt werden (z.B. zum geschmeidigen Opener „Largo de Camoes“) wie sich die Songs auch zum aufmerksamen Zuhören eignen (vgl. das jazzige „Caminos (Different Paths)“). Willkommen im HOTEL BOSSA NOVA!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

HOTEL BOSSA NOVA - Weitere Rezensionen

Mehr zu HOTEL BOSSA NOVA