Band Filter

HROSSHARSGRANI - Pro Liberate Dimicandum Est

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HROSSHARSGRANI
Title Pro Liberate Dimicandum Est
Homepage HROSSHARSGRANI
Label STEINKLANG
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Was für ein unaussprechlicher Name, den sich Alex Wiesner da für sein Projekt HROSSHARSGRANI ersonnen hat. Die anderen Projekte wie URUK-HAI oder BONEMACHINE des musikalisch sehr fleißigen Linzers klingen da weniger fremd. Nach einer längeren Auszeit mit HROSSHARSGRANI legt Wiesner nun das vierte Album „Pro Liberate Dimicandum“ vor, erstmalig bei Steinklang Records und hat damit, zu Recht, die Chance auf eine größere Verbreitung.

„Pro Liberate Dimicandum Est“ widmet sich thematisch der vor 2000 Jahren stattgefundenen Varusschlacht, besser bekannt als Schlacht im Teutoburger Wald, bei der das römische Herr eine vernichtende Niederlage gegen die Germanen unter Führung des Cheruskerfürsten Hermann hinnehmen musste. Darauf soll sich wohl auch der Albumtitel beziehen, der zu Deutsch lautet: „Für die Freiheit muss man kämpfen“. HROSSHARSGRANI schafft hier ein feines Stück Martial Industrial, arrangiert mit Dark Ambient und klassischen Passagen. Die Stücke werden mit zahlreichen (Film-)Samples und Tonelementen thematisch angereichert, so dass sich der Hörer direkt in die Schlacht vor zwei Jahrtausenden zurückversetzt fühlt. Wiesner setzt dabei auf Abwechslung. Die insgesamt zehn Tracks machen das Hören nicht langweilig. Martial Industrial ist zwar der Kernstil, des Albums, aber auch Old School Industrial („All systems go“), Dark Ambient mit kampfeslustigen Trommeln („None of you“), oder sogar Neofolk mit Akustik-Gitarre („Pro Liberate Dimicandum Est“ oder „Mercyful“) machen das Gesamtwerk sehr abwechslungsreich, ohne dabei zerstückelt zu wirken. Mein Anspieltipp ist das bombastisch und episch anmutende „Terminate“ mit dezenten Noise-Versatzen.

Das Album erscheint in einer Großauflage von 1000 Exemplaren in einer schmalen DVD-Hülle. Und wir wären nicht bei Steinklang Records, wenn es nicht auch noch eine Sonderedition gäbe. Die ersten 150 Exemplare behalten noch eine professioneller CDr mit zwei weiteren, überlangen Stücken, Pin und einer signierten Fotokarte. HROSSHARSGRANI sagt dazu auf der MySpace-Seite: „Be quick or be dead!!!“ Na dann… meine Empfehlung habt ihr.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu HROSSHARSGRANI