Band Filter

HUNTED - Welcome The Dead

VN:F [1.9.22_1171]
Artist HUNTED
Title Welcome The Dead
Homepage HUNTED
Label MASSACRE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (3 Bewertungen)

Dass Massacre auch durchaus mal richtig gute Newcomer ausgraben können, beweisen HUNTED aus England. SANCTUARY bzw. NEVERMORE stehen wohl ganz häufig auf der Speisekarte der Engländer, QUEENSRYCHE zu „Rage for Order“-Zeiten sind auch als große Quelle auszumachen. Aber die Jungs hier sind gut dabei und lassen eine eigene Note nicht vermissen, was gleich der starke Titeltrack beweist. Zudem sind sie instrumental auf der Höhe, lassen das in einigen zu langen Gitarrensoli aber auch mal etwas zu arg raushängen.

Der thrashige progressive Power Metal dürfte US-affinen Fans gut reinlaufen, PSYCHOTIC WALTZ/ HELSTAR etc.-Fans sollten auch unbedingt mal reinhören. Der leicht knödelige, glockenhohe Gesang dürfte zwar nicht jedem zusagen, für Fans obiger Sangeskollegen aber kein Problem darstellen. Ein 9-Minüter wie „Chosen“ zeigt die kompositorische Reife von HUNTED eindrucksvoll auf, das klingt alles rund und wie aus einem Guss. Sogar kurz mal blasten kann man einbauen („The Incident“), ohne Schiffbruch zu erleiden. Das schnell böllernde „I want Nothing“ könnte auch melodic Speed/ Power-Fans was geben, mit dem ebenfalls recht langen „Shadows“ beschließt man eine Scheibe, auf der sich kein schlapper Song befindet. Als Bonustrack hat man passenderweise „The Heart Collector“ von NEVERMORE ausgesucht und zieht sich achtbar aus der Affäre, auch wenn der Gesang gegen ein Genie wie Warrel Dane natürlich nicht ankommt.

Richtig starkes Debut das Euer Gehör unbedingt verdient!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu HUNTED