Band Filter

IKON - Love, Hate and Sorrow (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IKON
Title Love, Hate and Sorrow (2-CD)
Homepage IKON
Label APOLLYON
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

IKON sind schon lange eine feste Größe in der schwarzen Szene – man denke nur zurück an Klassiker wie „Ghost in my Head“. Nun erscheint endlich ein neues, energiegeladenes Album dieser erfolgreichen australischen Band – und das gleich im Doppelpack. Neben der regulären CD ist auch noch ein zweiter 10-Track Silberling mit einer unplugged/ acoustic Session enthalten und erweitert die toll gestaltete Veröffentlichung zu einem waschechten Doppelalbum, das in einem sehr hübschen Digipak (inkl. aller Texte) angeboten wird.

Doch was erwartet den Hörer? Bereits der Opener „A Line on a Dark Day“ zeigt deutlich die Richtung an: Eingängiger, düster-melancholischer und treibend-rockiger Gitarrenwave, der eine ganz eigene Note versprüht. Wenn man die Musik trotzdem mit etwas vergleichen möchte, so kann man sicher in Gewässern von JOY DIVISION oder CLAN OF XYMOX fündig werden. Ein erstes Highlight ist für mich „Torn Apart“, das einfach traumhaft klingt. Mit Songs wie „Memoirs of a Butterfly“, “Winter Mourning” und “Among the Runes” wird der durchweg vorhandene Ohrwurmfaktor konsequent aufrecht gehalten. Der Titeltrack ist mit seinen Bassläufen sehr treibend und peppig ausgefallen. Eigentlich sind alle Tracks zum Abtanzen geeignet, so auch das flotte „Dead Man Tomorrow“ und das mitreißende „All Depths of Despair“. „Point of no Return“ und “Driftwood” drosseln das Tempo dann etwas, um möglicherweise auf die zweite CD einzustimmen.

Auf der Bonusscheibe sind akustische bzw. unplugged Versionen der regulären Songs enthalten, aber auch weitere Tracks, die man auf dieser Veröffentlichung zuvor noch nicht gehört hat („Broken Windows“, Calm before the storm“ und „Stalag 13“). Bereits der Opener „Hindsight“ bietet einen sehr angenehmen und klaren Sound. Nicht nur die enthaltenen Varianten von „Among the Runes“ und „Driftwood“ zeigen eindrucksvoll, wie unterschiedlich und gleichermaßen gelungen man doch Kompositionen musikalisch interpretieren kann.

IKON können auf ganzer Linie mit diesem Release überzeugen. Angefangen mit einem genialen Cover-Artwork, bis hin zu den beiden CDs stimmt hier einfach alles. Nicht zu vergessen sind weiterhin, das wirklich gute Songwriting, das sowohl verstromt als auch unplugged sehr gut funktioniert. Alle Songs (insbesondere auf der ersten CD) haben einen sehr hohen Wiedererkennungswert und sind wie geschaffen für den Einsatz im Club UND einfach-nur-Hören. Ein gelungenes Album, daher klarer Kauftipp.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

IKON - Weitere Rezensionen

Mehr zu IKON