Band Filter

IMPERIUM DEKADENZ - Procella Vadens

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IMPERIUM DEKADENZ
Title Procella Vadens
Homepage IMPERIUM DEKADENZ
Label SEASON OF MIST
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Die deutschen Black Metaller legen hiermit ihr drittes Album vor, über 3 Jahre nach dem Letzten. Doch das lange Warten zahlt sich aus für Fans des atmosphärisch-düsteren Blacksounds. Pure Raserei spielt eine untergeordnete Rolle, vielmehr entwickeln die meisten Tracks einen unwiderstehlichen Midtempogroove, wie ihn ja vor allem IMMORTAL praktizieren.

Das können die Jungs auch in extrem langen Songs wie dem 10-minütigen „A Million Moons“ amtlich präsentieren, der Sound ist sehr gut. Melodie ist absolut kein Fremdwort, akustische Töne kein Frevel und Atmosphäre wird ganz groß geschrieben. Wunderschön ist das Akustik-Instrumental „A la Nuit Tombante“! Lediglich der Gesang ist zu weit im Hintergrund und teilweise leider kaum wahrzunehmen leider. Der ist nämlich auch gut und passt hervorragend. Da haben die beiden einzigen festen Bandmitglieder seit Gründung 2004, Horaz und Vespasian, eine geile Scheibe eingespielt. Das getragene und vorab ins Netz gestellte „An Autumn Serenade“ dürfte eigentlich jedem EMPEROR/ DISSECTION etc.-Fan zusagen! Ganz großes Kino ist auch der Titeltrack und nach dem schon schicken Intro „Die Hoffnung stirbt…“ beendet man dieses geile Werk mit dem schönen Piano-Outro „…wenn der Sturm beginnt“.

Ab und an täte ein wenig Raserei mal ganz gut, aber ansonsten gibt es an diesem Drittwerk nichts zu bemäkeln. Reinziehn.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu IMPERIUM DEKADENZ