Band Filter

IN BLACKEST VELVET - Insuisight

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IN BLACKEST VELVET
Title Insuisight
Homepage IN BLACKEST VELVET
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bei diesem Namen der Combo aus Voerde dachte ich zunächst an eine Goth Metal-Band. Doch mit einem Blick auf die Info, die preisgab, dass u.a. ehem. Member von NIGHT IN GALES beteiligt sind, wurde mir klar, dass man hier derbere Kost erwarten darf.

Erstaunlich ist allerdings, dass die Jungs seit ihrem Release „Edenflow“ (bei nem Sublabel von Prophecy Productions) noch keinen neuen Deal gefunden haben, bringen sie doch solide Death-Kost auf den Tisch, und auch die Aufmachung der Eigenregie-VÖ wirkt voll und ganz Profi-mäßig. Zwar könnte der Sound ne Ecke fetter sein, aber bei der Mucke an sich hört man deutlich, dass da keine Amateure am Werk sind. Da regiert z.B. bei „Flames await“ die Melodie-Keule schlechthin, und durch die sehr eingängige Ausrichtung beim Refrain ist hier der Live-Hammer schon garantiert! Schweden-Fans Achtung! Etwas derber, aber dafür nicht weniger moshbar, kommt „Suicide Sun“ daher. Vor allem Shouter Christian Müller zeigt bei allen Tracks, dass er wahrlich seit den NIGHT IN GALES-Tagen nichts verlernt hat und growlt und shoutet so einige der renommierten Mic-Quäler an die Wand. Aber auch die restliche Band kann mit knackigen Riffs, coolen (wenn auch nicht unbedingt neuen) Lead-Melodien und flexiblen sowie jederzeit treibendem Drumming überzeugen. Das instrumentale „Nothingness“ ist zwar ideal als Outro gewählt, aber ich hätte viel lieber noch einen Song der deutschen Melo-Deather gehört.

Da kann man nur empfehlen, dass ihr mal schnell auf der Page schaut und euch für wenige Euronen dieses Teil besorgt. Ansonsten bin ich mir sicher, dass man IN BLACKEST VELVET bald mit der nächsten Full Length mit Label-Unterstützung wieder sehen wird!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu IN BLACKEST VELVET