Band Filter

IN SEARCH OF A ROSE - Kind of Green

VN:F [1.9.22_1171]
Artist IN SEARCH OF A ROSE
Title Kind of Green
Homepage IN SEARCH OF A ROSE
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

IN SEARCH OF A ROSE ist der Name eines WATERBOYS-Song und damit auch eine Hommage an eines der Vorbilder der gleichnamigen Band, deren Anfänge 1992 im ostwestfälischen Lemgo zu suchen sind. Weitere Einflüsse lieferten unverkennbar THE POGUES und THE LEVELLERS, aber neben Irish Folk haben auch Rock, Punk, Hip Hop und Ska Einfluss auf den Sound von Ebl Mandingo (Vocals, Acoustic Guitars, Bass, Banjo, Mandolin), Maze Kyeck (Vocals, Bass, Banjo, Mandolin, Special Effects), Suzy B. (Fiddle) und MacGable (Drums, Beer ,n’ Nerd), die jetzt mit ihrem vierten Studioalbum „Kind of Green“ um die Ecke kommen.

Schon der Opener „Weak“ lässt dabei die Fußspitzen wippen, während „The Emerald Gossip“ noch einen Gang höher schaltet und sogar noch einmal vom druckvollen „P Stands For Paddy“ übertroffen wird. Wer sich jetzt noch nicht bewegt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Kleine Verschnaufpausen hält der Silberling jedoch auch bereit: „Sweet Bitter Goodbye“ etwa ist ein melancholischer Popsong, der Gedanken an eine verflossene Geliebte wach werden lässt, bevor „Reilly Ramones“ seine mexikanischen Pistolen schwingt, bei denen auch schon mal eine Trompete im Hintergrund agiert. Bei Stücken wie „Free Polka Jamboree“ oder „The Reel Riot Session“ geht dann endgültig mit viel Gefiedel die Post ab, wohingegen die Midtempo-Nummer „Le Beat Celtique“ mit ungewohnten Sprechgesängen“ aufwartet, was bei „Shamrocknroll“ eher wie ein irischer Punk-Rock ’N’ Roll-Mix rüberkommt. Einer meiner Favoriten ist zweifellos der Highspeed-Titel „I Danced With John Travolta“, bei der IN SEARCH OF A ROSE noch mal richtig aufdrehen, um bei „Johnny And The Booze“ mit traditionellen Klängen zu enden.

Jeder Song des Albums lässt ungebremste Spielfreude und Spaß am Experimentieren erkennen. Die Irish Folk-Roots sind unverkennbar, haben aber eine wohltuende Frischzellenkur erfahren. Übrigens haben IN SEARCH OF THE ROSE inzwischen das beschauliche Lemgo verlassen und sind in Bath (England), Hamburg, Münster, Heidelberg und Osnabrück verstreut. Trotz der räumlichen Distanz wurde die Arbeit an der neuen Langrille mit gewohnter Energie und viel Herzblut vorangetrieben. Gemeinsam aufgenommen wurde in weniger als zwei Wochen im Hamburger „Zwischengeschoss“-Studio, für die Vor- und Nachbereitung griff man derweil auf das Internet zurück.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

IN SEARCH OF A ROSE - Weitere Rezensionen

Mehr zu IN SEARCH OF A ROSE